Lineartechnik

Stahl wie Alu

Mit neuen Spindelhubgetrieben der Baureihe Blix bietet Neff Gewindetriebe kompakte Gehäuse aus rostfreiem Stahl mit Direktanbau von Motor oder Getriebe – ohne Mehrkosten im Vergleich zur Alu-Standardausführung. Völlig neu und zum Patent angemeldet ist dabei das Gehäuse. Es besteht aus zwei lasergeschnittenen und gekanteten U-Profilen, die laserverschweißt werden. Die Befestigung der Blix Spindelhubgetriebe erfolgt über Laschen mit Langlöchern, die an der Grundfläche der Getriebe vorgesehen sind und ein einfaches Befestigen von oben und unten ermöglichen. Dabei sind die Abstände auf die gängigen Nutabstände der Profilsysteme abgestimmt. Die Funktion aller Getriebe ist lageunabhängig, und eine Lebensdauerschmierung sorgt für zuverlässigen Einsatz. Auf Wunsch können die Laschen auch an einer anderen Fläche angebracht und mit kundenspezifischen Bohrungen versehen werden. Für den Anbau von Motor und Getriebe ist der Direktanbau vorgesehen, so dass auf kostenaufwendige Motorglocken oder Anbauträger verzichtet werden kann. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blechbearbeitung

Schröder sorgt für saubere Schnitte

Seibel + Reitz hat entgegen dem Trend zum Outsourcing einen Arbeitsschritt zurückverlagert. Eine Blechschneidanlage von Schröder-Fasti war das Mittel, um den Materialfluss flexibler zu machen und Bestände zu reduzieren. Zudem konnten die Kosten...

mehr...

Langstahl

Stappert sägt auf Maß

Stappert, einer der führenden lagerhaltenden Edelstahlhändler in Europa, präsentiert auf der Tube 2016 (4. bis 8. April in Düsseldorf) sein wachsendes Produkt- und Werkstoffportfolio. Serviceleistungen für Kunden stehen dabei im Mittelpunkt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige