Lineartechnik

Linearführung für die allerdicksten Brocken

Die Schwerlast-Linearführung der Baureihe JUP ist in vier Baugrößen erhältlich und eignet sich für wahrhaft extreme Einsätze. Die maximale radiale Belastung auf einen einzelnen Führungswagen kann sage und schreibe bis zu 780 Tonnen betragen. Mit einem Reibungskoeffizienten von nur 0,01 bleibt das Führungssystem auch unter schwerer Belastung sehr leichtgängig und benötigt nur verhältnismäßig geringe Antriebskräfte. Bei der üblichen Kombination mehrerer Wagen auf mindestens zwei parallelen Schienen ergeben sich immens hohe Tragzahlen für das Gesamtsystem. Damit erschließen sich auch außerhalb des Maschinenbaus völlig neue Anwendungsgebiete: So sind in Japan zum Schutz vor Erdbeben schon ganze Gebäude auf Linearführungen gelagert worden.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kugelgewindetrieb

Drehzahlstark und platzsparend

Der neue Kugelgewindetrieb SDA von THK vereint die Anschlussmaße nach DIN 69051, eine große Steigung und die Caged-Ball-Technologie. Der Kugelgewindetrieb eignet sich besonders dort, wo ein platzsparendes Antriebssystem gefordert ist.

mehr...

Führungsschienen

Ein ganzes, langes Teil

THK bietet einteilige Schienen bis sieben Meter Länge für die weit verbreiteten Kugelführungen HSR, SHS, SSR, SVR und SHW sowie für die Rollenführung SRG an. Somit kann der Kunde auf das Aneinanderstoßen und das Ausrichten der Schienen in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige