Lineartechnik

Zylinder-Weltrekord

Der kolbenstangenlose Zylinder Long-Stroke LS ist mit 41 Metern Hublänge der bislang längste Origa-Zylinder, der je gebaut wurde. (Der bislang längste war 15 Meter lang.) Durch eine spezielle Verbindungstechnologie können mehrere Zylinderrohrprofile miteinander gekoppelt werden. Zusammen mit der Origa-Stahlbandabdichtung ermöglicht die neue Technologie jetzt die bislang unvorstellbare Länge. Die bewährten Grundeigenschaften des Zylinders, etwa gleiche Aktionskräfte in beiden Richtungen, geringer Platzbedarf, hohe Belastbarkeit und maximale Aktionskraft bei größter Biege- und Laststeifigkeit bleiben selbst bei dieser extremen Hublänge vollständig erhalten. Die Long Stroke-Zylinder werden beim Kunden vor Ort fachgerecht aufgebaut und in Betrieb genommen. Die bekannten Optionen, zum Beispiel das adaptierbare Wegmesssystem Sensoflex SFI oder Aktivbremsen, können auch an diesem langen Objekt verwendet werden. Der Long Stroke LS ist in den Durchmessern 40, 50, 63 und 80 Millimetern lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Luftfilter

Schutz für Hydraulikbehälter

Parker Hannifin erweitert sein Filtersortiment um den neuen Hochleistungsluftfilter für mobile Schwerlastmaschinen. Bei mobilen Maschinen, die man auf Baustellen einsetzt, besteht die Gefahr, dass herabfallende Steine oder Schutt den...

mehr...

Hydraulik + Pneumatik

Schutz durch zwei Bänder

bieten die pneumatischen Linearantriebe der neue Baureihe OSP-L von Parker Origa. Diese Kombination von PU-Band zur Abdichtung nach außen und Stahlband zum Schutz gegen das Eindringen von Partikeln nach innen erlauben den Einsatz bei einer Vielzahl...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige