Lineartechnik

In jüngster Vergangenheit

hat man noch viele Maschinengestelle als pure Schweißkonstruktion ausgeführt. Sie kennen das: Teile herstellen, Schweißnaht vorbereiten, Schweißen, Schweißnähte der gesamten Baugruppe nachbearbeiten, Grundierung, Farbgebung. Dann aber betraten die Aluminium-Systemprofile die Bühne des Maschinenbaus und haben bis dahin nicht für möglich gehaltene Zeiteinsparungen beschert. Im Prinzip lassen sich alle nur denkbaren Stützkonstruktionen damit ausführen: Transportwagen, Förderbänder, Maschinengestelle, Schutzverkleidungen, Arbeitstische, Anlagenaufbauten für vollautomatische Komplettmontagesysteme und anderes. Sogar ein pneumatisches Katapultsystem für die Ausführung von Stunt-Effekten hat man aus Systemprofilen errichtet. Es sind natürlich nicht nur die Profilstangen mit ihren unterschiedlichen Geometrien, sondern auch die Verbindungsmittel und weiteres Zubehör, die ein System kennzeichnen. Der Anbieter hat die Einsetzbarkeit seines Systems akribisch ausgeleuchtet: Wie flexibel kann man konstruieren? Gibt es einen Vor-Ort-Service? Welche Bearbeitungswerkzeuge werden gebraucht? Wie schnell gehen Montage und Demontage? Alles liegt im Vorteilsbereich. Jedenfalls ist der Spruch des Anbieters nicht schlecht: „Profit mit Profil“. Er kann es belegen!he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Viele Kombinationen

Das MayTec Förderband-System ermöglicht die optimale Anpassung an die jeweilige Aufgabenstellung. Bandausführung, Antriebsvariante und Profiltyp lassen sich vielfach kombinieren. Einfache Handhabung und sichere Technik in solider Ausführung...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fabrikautomatisierung

Mechatronische Plattformen

Die Fabrik der Zukunft wird intelligenter, flexibler, vernetzter und softwarebasierter sein als heute. Die neue mechatronische Plattform von Bosch Rexroth verknüpft Lineartechnik-Komponenten mit Elektronik und Software.

mehr...