Linearführungen

Die Dynamik steigt

Anlagen der Halbleiterindustrie arbeiten mit Taktzeiten von einer Sekunde und weniger. Deshalb wird von den Pick-and-Place-Einheiten hohe Dynamik verlangt. NSK hat im Auftrag eines Herstellers von Bestückungsanlagen einen vorhandenen Linearmotor durch eine Kombination von Kugelgewindetrieb und Miniatur-Linearführung ersetzt.

Die Miniaturführungen der Serie PU wurden für anspruchsvolle Anwendungen unter anderem in Geräten der Medizintechnik und der Halbleiterfertigung entwickelt. (Bild: NSK)

Hierdurch ließ sich die Dynamik steigern. Miniatur-Linearführungen der Serie PU wurden für anspruchsvolle Anwendungen zum Beispiel in Geräten der Medizintechnik oder eben in der Halbleiterindustrie entwickelt. Konstante Reibungsverhältnisse ermöglichen eine gleichförmige Bewegung. Eine verbesserte Dichtung verhindert, dass Abrieb in die Umgebung gelangt. Damit eignet sich die Baureihe – die Verwendung eines entsprechenden Schmierstoffs vorausgesetzt – auch für Reinraum-Anwendungen. Eine weitere positive Eigenschaft ist das geringe Gewicht, was bei hochdynamischen Einsätzen wichtig ist: Die Führung verfährt mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Meter pro Sekunde und einer Beschleunigung von 40 g. Dabei wird ein Hub von 40 Millimeter ausgeführt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

100 Jahre August Steinmeyer

Kugelgewindetriebe im Fokus

Die Fertigung von Kugelgewindetrieben erfordert ein großes Know-how und langjährige Erfahrung. August Steinmeyer hat sich auf die Entwicklung und Fertigung der komplexen Antriebskomponenten spezialisiert und bietet sie individuell abgestimmt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kleinstoßdämpfer im Einsatz

Tuning in der Automation

Vom verbesserten Verzögern ist die Rede, wenn Kräfte von Kompressoren, Turboladern oder größeren Hubräumen zu bremsen sind. Auch in der Automation machen Ingenieure durch den Einsatz von Komponenten für die Verzögerung ihre Konstruktionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige