Hecht mit breitem Sortiment

Leicht und belastbar

Wo Präzisionsarbeit im Kleinsten verlangt wird – in der Mess- und Elektrotechnik, im Elektromotorenbau, in der Mikroelektronik oder bei medizinischen Apparaturen – ist Feinmechanik im Miniaturformat am Werk.

Kugellager und Zahnstocher im Vergleich. (Foto: Hecht)

Präzise Wälzlagertechnik für derart anspruchsvolle Anwendungen können allerdings nur Anbieter gewährleisten, die sich, wie der Wälzlager-Spezialist Hecht aus Winnenden, durch lange Erfahrung auszeichnen. Dieser Ansicht ist man in Winnenden.

Das schwäbische Familienunternehmen liefert Wälzlager in allen gängigen Ausführungen, Materialien und Größen und bürgt mit seinen zertifizierten Eigenmarken HKW und HKC für Preisvorteil ohne Qualitätsrisiko. Zum von vom Unternehmen angebotenen Gesamt-Sortiment an Wälzlagertechnik in Standard- und Premiumqualität zählen auch Miniatur-Kurvenrollen aus japanischer Produktion, die wegen ihrer hochgenauen Kurven- und Linearbewegungen in der Präzisionsmessung und Büroautomation Verwendung finden.

Diese Speziallager vertragen verhältnismäßig hohe Radialbelastungen trotz der Einsparung an Gewicht und Größe aufgrund der als Wälzkörper eingebauten Nadeln. Für den Einsatz unter feuchten und hygienisch sensiblen Umgebungen, zum Beispiel in Medizintechnik und Lebensmittelindustrie, sind die Kurvenrollen in korrosionsbeständiger Edelstahl-Ausführung erhältlich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schrägkugellager

Schräg gelagert

Zum Produktsortiment des Wälzlager-Spezialisten Hecht aus Winnenden zählen Schrägkugellager der zertifizierten Eigenmarken HKC und HKW in ein- und zweireihiger Bauweise.

mehr...
Anzeige

Dünnringlager

Alles auf Lager

Für Anwendungen, bei denen raum- und gewichtssparende Lagerungstechnik mit hoher Steifigkeit und Laufpräzision benötigt wird, hat Hecht Dünnringlager in unterschiedlichen Varianten im Angebot.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige