Scheuersaugmaschine

Neue Generation in der Oberklasse

Kärcher hat seine Aufsitz-Scheuersaugmaschine B 250 R überarbeitet. Zu den Neuerungen, die bereits in kleineren Kärcher-Maschinen eingesetzt werden, gehören ein großes Display für eine übersichtliche Menüführung, das Schlüsselsystem KIK und das Flottenmanagement Kärcher Fleet.

Mit dem Telematik-System können eine Reihe von Daten wie Maschinengesundheit oder Betriebsstunden abgerufen und die Geräteeinsätze effizienter organisiert werden.

Das System KIK (Kärcher Intelligent Key) soll die Einlernzeit an der Maschine verkürzen: Unterschiedliche Berechtigungen werden über farblich markierte Schlüssel (weiß und gelb für Bediener, grau für Objektleiter, rot für Servicetechniker) vergeben. So legt der Objektleiter Parameter für die Anwendung vorab fest.

Die batteriebetriebene Maschine findet ihre hauptsächlichen Einsatzgebiete in der Gebäudereinigung – etwa in Einkaufszentren, in der Logistik und in der Industrie. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scheuersaugmaschinen

Beweglich gereinigt

Kärcher erweitert sein Angebot handgeführter Scheuersaugmaschinen um ein weiteres Modell, das mit dem Lenkkonzept Kart ausgestattet ist: Der Bürstenkopf der BR 45/22 C wird unmittelbar über ein Lenkrad gesteuert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Maschinen-Retrofit

Umbau statt Neukauf

Junker modernisiert gebrauchte Maschinen und bringt sie auf den neuesten technischen Stand. Dieser Retrofit-Service hat für den Kunden viele Vorteile. Im Vergleich zum Neukauf lassen sich bis zu 60 Prozent Kosten einsparen.

mehr...