Vorreiber

Werkzeuglose Schnellmontage

Auf der Motek 2017 in Stuttgart präsentiert Emka seinen neuen Vorreiber für die werkzeuglose Schnellmontage. Die einzelnen Komponenten lassen sich ohne Werkzeug einfach ineinanderstecken. Nach dem Einsetzen der Betätigungsbaugruppe in die vorgesehene Lochvorrichtung wird die Zunge aufgesetzt und seitlich verschoben, bis sie sicher einrastet. Clipverbindungen aus Kunststoff verhindern ein unbeabsichtigtes Herausrutschen der einzelnen Bestandteile.

Vorreiber für die werkzeuglose Schnellmontage

Da die Betätigungsbaugruppe aus Zinkdruckguss elektrisch leitfähig ist, sorgt eine Isolierkappe für zusätzliche Sicherheit. Dieses simple Zusammenfügen reduziert Montagefehler wie beispielsweise unvollständig angezogene Schraubverbindungen. Des Weiteren lassen sich Türstärkentoleranzen mit dem neuen Vorreiber deutlich einfacher ausgleichen. Geeignet ist er für Türstärken von 1,0 bis 3,0 mm. Zudem bietet die neue Verschlusslösung entsprechend den Vorgaben der internationalen Schutzklasse IP 69K eine sehr hohe Dichtigkeit und verhindert so das Eindringen von Fremdkörpern und Flüssigkeiten. Die internationale Fachmesse Motek in Stuttgart ist die weltweit führende Veranstaltung für Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und Materialfluss, Handhabungstechnik, Industrial Handling und Automation. Verantwortliche des Herstellers demonstrieren am Messestand, wie die Installation des dreiteiligen Systems innerhalb von Sekunden vonstattengeht und inwiefern der Vorreiber trotzdem sicher vor Zugriffen Unbefugter schützt. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite