Yaskawa auf der Automatica

Mit Tempo zu neuen Maßstäben

Mit dem kollaborativen Motoman HC10 wird man sehen, wie sich Yaskawa als einer der weltweit führendenden Roboterhersteller beim Branchenthema MRK positioniert: Am Stand in der neuen Robotik-Halle präsentiert der Hersteller der Industrieroboter die Neuentwicklung erstmals außerhalb von Japan.

Yaskawa auf der Automatica: Mit Tempo zu neuen  Maßstäben

Ebenfalls neu ist die GP-Serie der Roboter, die zur Automatica mit den ersten Modellen GP7 und GP8 ihre Europaprämiere feiert. Die beiden Roboter mit 7 bzw. 8 kg Tragkraft sind komplett in der Schutzklasse IP67 ausgeführt und können damit auch in raueren Umgebungen für Handling- und andere Automatisierungsaufgaben eingesetzt werden. Gesteuert werden die Roboter der Serie mit der ebenfalls neuen Steuerung YRC1000. Diese kompakte Steuerung ermöglicht eine optimale Raumausnutzung und ist darauf ausgelegt, bei Roboterbeschleunigung und Geschwindigkeit neue Maßstäbe zu setzen.

Als weitere Neuheit zeigt das Unternehmen ein mobiles System zur Maschinenbeschickung, das gemeinsam mit Clearpath in den USA entwickelt wurde. Die vollintegrierte Lösung zeigt ein fahrerloses Transportsystem (FTS) mit einem Handlingroboter MH12.

Weitere Themen am Stand des Unternehmens sind durchgängige Systemlösungen, so genannte System Solutions, für die Industrie 4.0: So erlaubt die aktuelle Schnittstelle Motologix die einfache Roboterprogrammierung direkt über die SPS. Neben den Plattformen Ethernet/IP und Powerlink ist dafür ab sofort auch Profinet als neue Option freigegeben.

Anzeige

Antriebs- und Steuerungstechnik der Unternehmensbereiche Drives&Motion und Vipa runden das Lösungsportfolio ab. Im Fokus stehen dabei leistungsfähige Komponenten, die Inbetriebnahme und Betrieb durch integrierte intelligente Funktionen konsequent vereinfachen und beschleunigen. Ein Beispiel ist die neue Frequenzumrichter-Generation, die zuerst mit den Modellen der GA700-Reihe gestartet ist. Auch die neuen Sigma-7-Servoantriebe, die auch bereits in den Robotern der GP-Serie Anwendung finden, gewährleisten eine konsequent zeitsparende Inbetriebnahme und bieten gleichzeitig einen hohen Produktionsausstoß bei maximaler Ausfallsicherheit. rn

Automatica, Halle B6, Stand 502

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Covid-19

Automatica 2020 erneut verschoben

Nach der ersten Verschiebung vom Juni in den Dezember 2020 erfolgt nun eine erneute Verschiebung der internationalen Präsenzmesse auf den 21. bis 24. Juni 2022. Mitte 2021 wird es eine kompakte Präsenzveranstaltung geben.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifen wie ein Gecko

Die drei Neuen von Onrobot

Onrobot, das kürzlich aus den Unternehmen On Robot, Optoforce und Perception Robotics hervorging, hat auf der Automatica seine ersten neuen Produkte vorgestellt: Den Gecko Gripper, den Polyskin Tactile Gripper, den RG2-FT sowie ein technisches...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Palettiersystem

Wenn es sauber zugehen muss

Lösungen für die Handhabung. Von Servopressen bis zu Palettiersystemen für die Fertigung unter reinheitstechnischen Bedingungen: IEF-Werner zeigt Lösungen, mit denen Betriebe Handhabungs-Prozesse wirtschaftlich und sicher gestalten können.

mehr...

Materialflusssteuerung

Der sanfte Stopp

Mit Stoppern der PND-Baureihe baut Wörner sein Portfolio an Komponenten für die Materialflusssteuerung aus. Die Stopper halten Werkstückträger an der gewünschten Position sanft an und geben sie nach dem jeweiligen Arbeitsschritt zum Weitertransport...

mehr...

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite