handling award – Leserpreis

Daniel Schilling,

Leser wählen Klein-Roboter

Beim Leserpreis haben die Leser das Wort. Per Online-Umfrage wählen Sie das beste Produkt im Wettbewerb. Dieses Jahr fiel ihre Wahl auf das Industrie-Robotersystem HORST600.

Horst600 wurde von den Lesern zum besten Produkt im Wettbewerb des handling awards 2020 gekürt. © Fruitcore Robotics

Beim handling award Leserpreis setzte sich dieses Jahr mit Abstand zum Nächstplatzierten Fruitcore Robotics mit ihrem neuen Industrie-Robotersystem HORST600 durch. Die Konstanzer waren bereits im Vorjahr als bestes Start-up erfolgreich. Inzwischen ist das Unternehmen über diese Phase hinausgewachsen.

Das System ist eine Erweiterung der Produktfamilie um einen modularen Kleinroboter. Der kleinste HORST (Highly Optimized Robotic Systems Technology) ist vor allem für Anwendungen auf geringem Raum geeignet und lässt sich für noch mehr Flexibilität beim Einsatz auch an der Wand oder Decke montieren. Mit einer Aufstellfläche von 382 mal 200 Millimetern und einer Reichweite von 578 Millimetern kann der Industrieroboter Traglasten von bis zu drei Kilogramm schnell und präzise bewegen – und das mit einer Wiederholgenauigkeit von plus-minus 0,05 Millimetern. Den Industrieroboter gibt es in zwei unterschiedlichen Ausführungen: HORST600 kommt im industriellen Umfeld zum Einsatz, etwa in der Metallverarbeitung, in der Logistik oder in der Kunststoffbranche. Typische Aufgaben sind beispielsweise Pick-&-Place-Anwendungen, Palettieren oder das Be- und Entladen von Maschinen. Die Version HORST600lab, was für „laboratory“ steht, ist speziell für Labore, Forschungseinrichtungen, Pharma- und Chemieunternehmen konzipiert.

Anzeige

Das System initialisiert sich automatisch, nachdem es mit vier Schrauben befestigt wurde. Anschließend können per Drag-and-Drop Programmbausteine erstellt werden. Das geschieht, indem per Fingertipp der virtuelle Zwilling des Roboters auf einem Multitouch-Screen bewegt wird. Kombiniert mit der Bedienung per Playback-Verfahren können Abläufe so in wenigen Minuten erstellt werden.

Im Vergleich zu anderen Robotern der Arbeitsraumgröße 600 Millimeter ist das Syste deutlich effizienter und dynamischer, vor allem Achse 1 des Industrieroboters wurde bewusst auf Effizienz und Schnelligkeit ausgelegt. Es ist ohne Programmierkenntnisse bedienbar, gleichzeitig bietet es umfangreiche Möglichkeiten zur Steuerung des gesamten Prozesses. Schnittstellen, die mit der Einfachheit einer Smartphone-App konfiguriert werden können, sowie die Anbindung von Sicherheitskomponenten über die Sicherheitssteuerung mit Performance Level d ergänzen das System. dsc

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem INDUSTRIAL Production Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite