Produktkatalog

Andreas Mühlbauer,

Funk- und Sensormodule von Würth

Würth Elektronik bietet in seinem neuen Katalog viele Varianten oder Betriebsmodi mit geringem Energieverbrauch, um Kombinationen von Sensoren und Funkmodulen in wartungsarmen, dezentralen IoT-Anwendungen einzusetzen.

Der neue "Wireless Connectivity & Sensors Product Guide" von Würth Elektronik. © Würth Elektronik

Der Wireless Connectivity & Sensors Product Guide, der online zur Verfügung steht, bietet zusätzlich technische Einführungen und vermittelt viel Grund- und Detailwissen beispielsweise zu Funkprotokollen. Diese und andere Informationen erleichtern es Entwicklern, die im Katalog vorgestellten Produkte passend zu ihren Anwendungen auszuwählen. Alle Produkte sind ohne Mindestbestellmenge ab Lager erhältlich, und zusätzlich bietet Würth Elektronik über Tools und eigene Experten weitreichenden Design-In-Support.

Der neue Katalog widmet dem Thema Positionsbestimmung ein komplettes Kapitel. Die GNSS-Modulreihen Elara und Erinome erlauben eine komfortable Implementierung der Satellitennavigation in Produkte. Alle Module lassen sich im Low-Power-Modus betrieben und bieten zur üblichen UART-Schnittstelle zusätzlich I²C und SPI.

Im Fokus steht auch der jüngst vorgestellte Feuchtigkeitssensor WSEN-HIDS. Der Sensor ist robust, kalibriert und temperaturkompensiert. Er lässt sich mittels eines Interrupt-Pins direkt für eine Überwachungsfunktion nutzen. 

Mit Thyone-I zeigt Würth Elektronik, was im 2,4-GHz-Band möglich ist: eine Reichweite von bis zu 750 m und ein End-to-End-Payload-Durchsatz von bis zu 400 kbit/s. Möglich wird dies durch die vielseitig einsetzbare, leicht zu konfigurierende Firmware WE-ProWare. Die Funkmodule lassen sich problemlos auf andere Protokolle wie Wirepas umrüsten.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

3D-Snapshot-Kameras

Behälter sicher im Blick

Bei der Warenvereinzelung von der Palette in andere Gebinde oder auf eine Fördertechnik sollte jeder Griff sitzen. Wird das Depalettieren von einem Roboter ausgeführt, ist dieser auf bestmögliche Sehkraft angewiesen, um einzelne Behälter in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitsplatzsysteme

Ergonomie in U-Form

Bei Siko sollte die Fertigung der Messgeräte optimiert und ergonomisch gestaltet werden. Die Lösung stammt von Item: 100 Arbeitsplatzsysteme, die sich flexibel erweitern und individuell an die Mitarbeiter anpassen lassen.

mehr...