Hydraulik + Pneumatik

Auf dem Bau geht es oft hektisch zu

verschiedenste Arbeiten müssen zur gleichen Zeit ausgeführt werden und schnell stolpert da mal einer über einen herumliegenden Druckluftschlauch. Unfälle, lästige Betriebsunterbrechungen weil dem Drucklufthammer die Luft aus geht sowie beschädigte Druckluftschläuche sind nicht selten die Folge. Solche Probleme lassen sich durch den Einsatz eines Schlauchaufrollers leicht vermeiden. Das Unternehmen Kaeser bietet daher dieses praktische Zubehör für fast alle seine straßenfahrbaren ,,Mobilair"-Baukompressoren als Zusatzausstattung ab Werk oder als Nachrüstsatz an. Der Aufroller wird mit einem 20 Meter langen Leichtschlauch geliefert, der nicht komplett abgespult werden muss. Das ermöglicht schnellen und flexiblen Einsatz. Der aufgerollte Schlauch ist außerdem immer gut aufgehoben, leicht zu transportieren, stets einsatzbereit und kann kaum mehr zur Stolperfalle werden. Nicht zuletzt bietet er mit der Handkurbel die beste Garantie für eine möglichst lange Lebensdauer des Druckluftschlauchs: Schäden durch Knicken, Dehnen und Überfahren wird wirksam vorgebeugt. Auch die Gefahr, dass durch unsachgemäße Lagerung oder unachtsamen Transport eines losen Schlauchs Schmutz in die Druckluft gerät und kostspielige Schäden an den Druckluftwerkzeugen verursacht, ist weitestgehend gebannt. Schlauchaufroller erhöhen also nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des Drucklufteinsatzes auf der Baustelle.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektromagnetventile

Vielseitiger und sicherer

Mit der Serie LVM bietet SMC bereits eine Vielzahl an kompakten und direkt betätigten 2/2-, 3/2-Wege-Elektromagnetventilen an und hat den Variantenreichtum nun um eine Rohr- und zwei Flanschversionen erweitert.

mehr...