Hydraulik + Pneumatik

Erwünschte Rückschläge

sind selten und doch gibt es sie: Überall dort, wo Medien innerhalb von Leitungen transportiert werden, sind Rückschlagventile ein unverzichtbarer Anlagenbestandteil. Neue Fertigungsverfahren, Werkstoffe und Techniken stellen hierbei immer höhere Anforderungen an Druck, Durchfluss, Temperatur und Dichtheit. Wartungsfreundlichkeit, Korrosionsbeständigkeit und kundenspezifische Öffnungsdrücke sind weitere Kriterien. Gerade diese Merkmale werden in den Rückschlagventilen des Unternehmens Weh aus Illertissen vereint.

Neben Rückschlagventilen mit Gewindeanschlüssen werden auch Ausführungen mit Klemmringverschraubungen, Flanschen, Schlauchtüllen, Rohrstutzen oder kundenspezifische Einpressventile bereits in Einzelstückzahlen angeboten. Die Anwendungsbereiche sind dabei eben so vielseitig wie der Aufbau und die verwendeten Materialien. Einpressflanschventile werden z.B. im Pharma-/Chemiebereich in bestehende Rohrleitungen von Abfüllanlagen eingepresst. Die auch bei hohen Durchflüssen sehr geräuscharmen Rückschlagventile zeichnen sich besonders durch den minimalen Öffnungsdruck ab 0,01 bar und ihre optimale Dichtheit aus.

Die Dichtungen im Ventil sind so angeordnet, dass die Möglichkeit der Beschädigung der Dichtungen durch Schmutzteilchen stark reduziert wird. Die Rückschlagventile werden in Edelstahl gefertigt - auf Wunsch auch in anderen Werkstoffen - und erweisen sich durch den robusten Innenaufbau im Einsatz als äußerst langlebig. Erhältlich sind die Rückschlagventile in verschiedenen Abmessungen und Anschlussarten – auch Sondergrößen - mit dem jeweiligen Medium angepassten Werkstoffen und können je nach Ausführung bis 1.000 bar eingesetzt werden. Die Rückschlagventile werden nach den Forderungen des Qualitätssicherheitssystems ISO 9001 und der Druckgeräterichtlinie hergestellt (weitere Anforderungen möglich).

Anzeige

Weh, Illertissen wurde 1973 gegründet. Schon ab 1980 entwickelte das Unternehmen spezielle Prüfanschlüsse für die Dichtheitsprüfung und baute im Laufe der darauffolgenden Jahre einen internationalen Vertrieb auf. Heute finden die Produkte in allen Bereichen der Industrie, wie z. B. der Automobil-, Hydraulik- und Gasindustrie ihre Käufer. ee

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Anzeige

Octoplant: Produktionssicherheit 4.0

„Auf unseren privaten Handys ist es gang und gäbe, dass wir unsere Apps und Fotos über Backups sichern. In der Produktion ist es umso essenzieller – und wird trotzdem noch nicht überall gemacht“, erklärt Stefan Jesse, Group Co-CEO bei AUVESY-MDT....

mehr...

Predictive Maintenance

Die Zukunft der Wartung ist smart

Mit Blick auf die globalen ökonomischen Herausforderungen und Trends wird Predictive Maintenance zunehmend zum entscheidenden wirtschaftlichen Faktor – dies erläutert Tobias Wölk, Produktmanager Automatisierungstechnik & Aktive Bauelemente bei...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schmersal

Gateway mit verbesserter Fehlerdiagnose

Schmersal bringt eine neue Variante des SD-Gateways für seinen SD-Bus auf den Markt. Der Anwender profitiere insbesondere von der verbesserten Fehlerdiagnose, die das neue SDG Fieldbus Gateway ermögliche, so die Unternehmensgruppe.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige