Fachpack 2021

Andreas Mühlbauer,

Ergonomische Schlauchheber für die Verpackungsindustrie

Vom 28. bis 30. September präsentiert Timmer auf der Fachpack seine weiterentwickelte Schlauchheber-Produktlinie timLift.

Systemaufbau eines mobilen Kransystems mit dem Vakuum-Schlauchheber quickLift, bestehend aus Hubeinheit, Schwenkkran, Saugschlauch, Vakuumfilter und Vakuumpumpe. © Timmer

Im Vordergrund stehen die drei Baureihen quickLift (Einhandbedienung, bis zu 50 kg), lightLift (Zweihandbedienung, bis zu 50 kg) und heavyLift (Zweihandbedienung, bis zu 270 kg). Die Schlauchheber zeichnen sich insbesondere durch ihr ergonomisch optimiertes Design und die geringe Betriebslautstärke aus.

„Unsere innovative Vakuumhebetechnik sorgt nicht nur für bessere Arbeitsbedingungen, sondern steigert langfristig auch die Effizienz von Betrieben“, sagt Timo Determann, Produktspezialist bei Timmer. Die Lösungen des Unternehmens sind in erster Linie rückenschonende Hebehilfen für Mitarbeiter und somit ein wichtiger Teil des Arbeitsschutzes in Betrieben. Nun präsentiert Timmer seine neue Produktfamilie tim Lift an insgesamt drei Messetagen auf der Fachpack 2021.

Moderne Vakuum-Schlauchheber

Highlight des Messeauftritts sind Timmers ergonomisch optimierten Schlauchheber quickLift, lightLift und heavyLift. Sie helfen dabei, krankheitsbedingte Ausfälle zu reduzieren und spielen deshalb außerdem eine entscheidende Rolle in der Mitarbeitergewinnung und -bindung. Die neue Produktfamilie tim Lift enthält leistungsstarke Schlauchheber, die nicht nur komfortabel und einfach zu bedienen sind, sondern auch die Geräuschemissionen um bis zu 30 Prozent reduzieren. Das umfangreiche Zubehörangebot ermöglicht es Anwendern, eine für den Verpackungsbereich optimierte Bedieneinheit zu konfigurieren.

Anzeige

Kundenspezifische Sonderlösungen

Darüber hinaus bietet Timmer kundenspezifische Sonderlösungen in der Vakuumhebetechnik, wie zum Beispiel drehbare Palettenheber oder Anlagen für besonders hohe Lasten von mehr als fünf Tonnen Gewicht. Auch dieser Bereich wird auf der Fachmesse vorgestellt. Determann betont die hohe Flexibilität und Lösungskompetenz des Unternehmens: „Unser gesamtes Produktspektrum der Vakuumhebetechnik ist durch die Neuaufstellung deutlich gestärkt und ausgebaut, sodass spezifische Lösungen noch zielgerichteter umgesetzt werden können.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuum-Schlauchheber

Alles im Fluss in Schaffhausen

ABB hat sein Logistikcenter in Schaffhausen vergrößert. Um das Automatische Kleinteilelager zu beschicken und auszulagern, setzt das Unternehmen zwei Vakuum-Schlauchheber mit Kistengreifern von Schmalz ein – für effizientes und ergonomisches...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Handhabungstechnik

Eine Hand reicht

Vakuum-Schlauchheber hebt Kartons und PotenzialeIn seinem neuen Logistikzentrum kommissioniert der Zubehörspezialist Hama mit dem Vakuum-Schlauchheber JumboFlex von Schmalz – und arbeitet damit rationeller und ergonomischer als je zuvor.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifsysteme

Fingerwechsel auf Knopfdruck

Schunk erweitert sein Programm zum schnellen Greiferfingerwechsel. Beim neuen manuellen System BSWS-M genügt ein Knopfdruck, um die Aufsatzbacke zu entriegeln und vom Greifer abzuziehen. 

mehr...