Handhabungstechnik

Rastbolzen: Typen zum Einrasten

Der Normelemente-Hersteller Ganter hat das Produktportfolio der Rastbolzen um die Typen GN 817.4 erweitert. Diese haben anstelle des Knopfes einen T-Griff und werden eingesetzt, wenn größere Entriegelungskräfte notwendig sind. Generell eignen sich Rastbolzen für schnelle und sichere Arretierungen von in sich verschiebbaren Elementen. Bei allen Varianten der Norm GN 817 sind die Druckfedern und der Sperrmechanismus im Knopf beziehungsweise T-Griff integriert. Dadurch kann keine Verschmutzung eindringen, und es ist immer eine einwandfreie Funktion gewährleistet. Die Ausführungen mit Rastsperre kommen zum Einsatz, wenn der Raststift zeitweise nicht vorstehen darf. Dabei wird der Knopf oder T-Griff nach dem Herausziehen um 90 Grad gedreht. Durch eine Rastkerbe wird der Knopf in dieser Position gehalten. Alle Rastbolzen werden mit oder ohne Kontermutter sowie mit oder ohne Rastsperre angeboten. Versionen aus Stahl oder Edelstahl sind obligatorisch. Für Sonderknöpfe und überall dort, wo der Rastbolzen nicht von Hand betätigt werden kann, bietet der Hersteller die Rastbolzen GN 817 auch mit Gewindezapfen an. Die GN 817.2 haben einen längeren Bedienungsknopf. Um mit Hilfe von Positionierbuchsen DIN 179 preisgünstige Präzisionspositionierungen zu ermöglichen, liefert Ganter die Rastbolzen GN 817.3. Hierbei hängt die Positioniergenauigkeit nicht von der Rastbolzenführung des Bolzens in der Rastmechanik ab, sondern von der Präzision der Positionierbuchse und des Bolzens. Beide Elemente sind gehärtet und geschliffen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Hub-Dreheinheiten

Sicher Bolzen setzen

Die Expert Hub-Dreheinheit vom Maschinenbauspezialisten Tünkers hat sich als Lösung für das Bolzensetzen an Fahrzeugkarosserien etabliert. Basis hierbei sind die Betriebsmittel mit Expert-Walzentrieb, die sowohl bei der Hubsäule als auch bei den...

mehr...
Anzeige

Sicherungselemente

Sicher mit Clips

Verbindungstechnik Spezialist mbo Oßwald bietet Sicherungselemente für unterschiedliche Anwendungen an. Bewährt haben sich Bauteile aus Federbandstahl, Federstahl oder Edelstahl.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sicherungselemente

Kappe hält fest

Um auftretende Axialkräfte zuverlässig auf Wellen zu sichern, sind Bauteile mit besonderen Eigenschaften nötig. Hierzu zählen Sicherungselemente, wie sie zum Beispiel mbo Oßwald anbietet – Bauteile aus Federbandstahl, Federstahl oder Edelstahl.

mehr...

Gabelgelenke

Gelenk-Verbindungen

Gabelgelenke übertragen lineare Bewegungen. MBO Oßwald ist Spezialist für derlei Komponenten und hat ein ganzes Sortiment unterschiedlichster Varianten in Angebot. Gabelköpfe nach ISO 8140 / DIN 71752 werden als Anschluss mit Rechts-, Links- oder...

mehr...