Neue Greifer-Serie

Parallel und mit drei Fingern

Für den Bereich Montage hat Camozzi sein Produktportfolio mit neuen kompakten Greifern ergänzt. Zur Motek präsentiert das Unternehmen ein ganzes Sortiment an Greifern, unter anderem die neu entwickelte Serie CGPT, ein Parallelgreifer mit T-Führung.

Die Dreifingergreifer-Serie CGZT eignet sich zum einfachen Anbau an Roboterarme, Werkzeugmaschinen sowie an Be-/Entladesystemen und Pick & Place-Einheiten. © Camozzi

Überdies wird die neue Serie an Dreifingergreifern, die Serie CGZT, vorgestellt, ideal zum einfachen Anbau an Roboterarme, Werkzeugmaschinen sowie an Be-/Entladesystemen und Pick & Place-Einheiten. Über Handhabungstechnik hinaus präsentiert Camozzi weitere Neuerungen bei elektromechanischen Antrieben.

Der vertikale Linearantrieb-Serie 5V ist ein vertikales Multipositionssystem mit Zahnriemenantrieb und Omega-Umlenkung. Die elektrische Antriebstechnik ist nur ein Sortimentsbereich des Unternehmens, der die Pneumatik und Servo-Technologie ergänzt. Letztere Technologie präsentiert ein Display, bei dem die Steuerung von Gasen sowie Bewegungsprofile einer pneumatischen Positionierung dargestellt werden. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Absage auf Rat der Aussteller

Motek erst wieder 2021

Schall hat nach Beratungen mit den Ausstellern die Motek auf 2021 verschoben. Auf aktuelle Informationen müssen Sie dennoch nicht verzichten: Die WEKA BUSINESS MEDIEN veranstalten vom 5. bis 16. Oktober eine virtuelle Industriemesse mit begleitendem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...