Handhabungstechnik

Akkuschrauber als Einstellroboter

ist eine pfiffige Lösung, wenn es um wirtschaftliche Automatisierungsaufgaben geht. So zum Beispiel in Produktions- und Verpackungsmaschinen, bei denen häufig Formate, Anschläge oder Führungen über verstellbare Achsen anzupassen sind. Denn nur, wenn oft verstellt werden muss, lohnen sich durchgehend vernetzte Antriebe. In vielen Fällen zahlt sich bereits eine Teilautomatisierung aus.

Für solche Fälle bietet dieser Hersteller aus dem Schwarzwald neben seinem Spindelpositioniersystem eine weitere Variante an, welche die Lücke zwischen mechanischen Handrädern und Servoantrieben schließt. Dieser AccuDrive, ein akkuschrauber-ähnlicher mobiler Verstellantrieb, wird auf der Verstellspindel angedockt. Er erhält seine Befehle über eine Infrarot-Schnittstelle von der jeweiligen Spindelpositionsanzeige. Damit sind Formatwechsel schnell, reproduzierbar und ohne Einstellfehler möglich.

Das Positioniersystem ist als Stand-alone-Lösung einsetzbar, kann aber auch direkt mit der Maschinensteuerung kommunizieren. Die passenden Gateways für den Datenverkehr gibt es für nahezu alle gängigen Feldbussysteme. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...