Handhabungstechnik

Marscherleichterung

Geht ein Wartungs- und Instandsetzungstechniker auf Reisen, dann braucht er viele Werkzeuge, Mess- und Prüfmittel. Das muss alles transportiert werden. Außerdem benötigt er einen verfahrbaren Arbeitsplatz, der landläufig als Servicewagen bezeichnet wird – ein Problem für den Kombi-Pkw, wenn er als Lastenesel vorgesehen wird.

Da hilft eine pfiffige Idee weiter: Der zweiteilige Servicewagen. Die beiden nur etwa 450 Millimeter hohen Kästen lassen sich gut verstauen und werden vor Ort mit Hilfe von Positionierbolzen und Schnellspannern aufeinander gesetzt. Fertig ist ein etwa 900 Millimeter hoher Arbeitsplatz mit einer Arbeitsfläche von 350 x 350 Millimeter. Das Unterteil ist mit zwei lenkbaren und zwei wahlweise feststellbaren Rädern ausgerüstet. In den Schubfächern der beiden Wagenhälften sind die erforderlichen Gerätschaften wohlfeil untergebracht. Damit hat alles seine Ordnung. Neben der laderaumgerechten Ausführung gibt es sozusagen als Abfallprodukt einen weiteren Vorzug: Der „halbe“ Arbeitsplatz lässt sich wegen der geringeren Masse seiner Teile besser ein- und ausladen. Das kann meistens der Servicetechniker allein ausführen. Zum Schluss fragt sich ein jeder: Warum ist da bloß noch keiner darauf gekommen? Also nix wie ran!he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkzeugwender

Wenden ohne Gefahr

Zum Wenden von schweren Bauteilen oder Werkzeugen kommen häufig Wendevorrichtungen zum Einsatz, die schweren Lasten sicher und schonend um bis zu 90° wenden können.

mehr...

Greiferportfolio

Cobots effizient einsetzen

Für den effizienten Einsatz der Cobots aus dem Hause Techman erweitert Hilpert Electronics sein Greifersortiment durch die Produkte von Schmalz. Im Bereich Vakuumautomation bietet Schmalz einzelne Komponenten wie Sauggreifer oder Vakuumerzeuger an,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...