Schmalz auf der Blechexpo

Guter Halt auch auf Blech

Schmalz zeigt Vakuum-Handhabungslösungen rund um die Blechbearbeitung. Via Schmalz-App lassen sich intelligente Komponenten einfach parametrieren, ein Smartphone genügt dazu schon. Außerdem zeigt das Unternehmen verschiedene Sauggreifer, Vakuumheber und Vakuum-Erzeuger.

Der Vakuum-Sauggreifer SAXM bietet extrem guten Halt auch auf geölten Blechen. (Bild: Schmalz)

Die Schmalz-App bietet Anwendern eine Reihe von Vorteilen: Mit ihr sind alle NFC (Near Field Communication) -fähigen Smart Field Devices nicht nur lesbar, sondern auch beschreibbar. Es genügt ein Smartphone, um beispielsweise den Vakuum- und Druckschalter VSi zu parametrieren oder Daten von einem Device auf andere zu übertragen. Die Inbetriebnahmezeit von Greifsystemen verringert sich so um bis zu 75 Prozent. Die Anschaffungskosten liegen um bis zu 40 Prozent niedriger, weil an den Anlagen keine zusätzlichen Anzeige- und Eingabemodule mehr erforderlich sind.

Für den Einsatz in automatisierten Anlagen und Maschinen zeigt Schmalz leistungsstarke Einzelkomponenten wie die Sauggreifer der Baureihen SAXM, SAB und SAF. Sie handhaben Bleche aller Art äußerst dynamisch, verspricht das Unternehmen. Hohe Halte- und Querkräfte greifen auch geölte Bleche prozesssicher. Die Handhabung von dünnen Blechen geschieht ohne Tiefzieh-Effekte. Die Sauggreifer sind verschleißarm und robust.

Auf der Blechexpo sind außerdem kompakte, leichte Vakuum-Erzeuger zu sehen. Die „i“-Serien der Vakuum-Erzeuger sammeln und interpretieren Prozessdaten und kommunizieren sie via IO-Link bis in die Leitebene. Zur „i“-Serie gehört auch das Kompaktterminal SCTMi mit bis zu 16 verblockten Ejektoren. Diese Einheit lässt sich modular konfigurieren und ermöglicht die gleichzeitige, unabhängige Handhabung von unterschiedlichen Teilen mit nur einem Greifsystem. Das Terminal arbeitet besonders energiesparend: Zur Druckluft- und Energieversorgung ist jeweils nur eine Verbindung erforderlich. Mit im Gepäck hat Schmalz auch anschlussfertig konfigurierte Komplettgreifer wie das Greifsystem FXP/FMP. Der Flächengreifer spielt seine Stärken aus, wenn die Halbzeuge lagenweise bewegt werden.

Anzeige

Zu den leistungsstarken Vakuumhebern für die manuelle Handhabung gehört beispielsweise die Baureihe Vacumaster. Mit ihr werden Bleche, Metallplatten oder Coils mit Gewichten bis zu mehreren Tonnen prozesssicher und beschädigungsfrei bewegt. Schmalz-Vakuumheber schonen die Gesundheit der Bediener und lassen sie auch bei hohem Umschlag ermüdungsfrei arbeiten. Maßgeschneidert auf die Handhabungssysteme sind in Stuttgart auch Aluminium-Krananlagen und -Schwenkkrane zu sehen. Ihr geringes Gewicht macht das Verfahren, Abbremsen und Positionieren von Gütern besonders leicht. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greiferbaukasten

Vorkonfigurierte Startersets

Mit dem PXT hat Schmalz im vergangenen Jahr eine neue Möglichkeit individueller Greifer auf den Markt gebracht. Für einen direkteren und schnellen Einstieg in die Welt des Greiferbaus sorgt der Vakuum-Experte nun mit zwei Starter-Sets.

mehr...

Handhabungstechnik

Die Brennstoffzelle im Griff

Die Brennstoffzelle ist eine ernstzunehmende Lösung für die emissionsfreie Mobilität. War sie lange von der Bildfläche verschwunden, etabliert sie sich mittlerweile als ein gangbarer Weg für Zero-Emission-Strategien.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumgreifer

Der Cobot greift zu

Cobots sind Helfer, die ordentlich anpacken. Je nach Situation sind unterschiedliche Greifer gefordert. Worauf es bei den verschiedenen Greifereinheiten an Cobots ankommt, zeigt dieser Beitrag.

mehr...

Motek 2022

Nachhaltige Automation

Handhabung und Automatisierung spielen eine wichtige Rolle bei der Modernisierung der Industrie. Dr. Kurt Schmalz erläutert im Interview mit Daniel Schilling die wichtigsten Trends und Technologien für die kommenden Jahre.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Neue Lösungen für neue Herausforderungen

Auf der Automatica zeigt Schunk neue Wege und digitale Services, mit denen Kunden ihre Aufgaben bewältigen und Produktionsprozesse flexibel und effizient gestalten können – von Life Science bis eMobility, von der Handhabung bis zur robotergestützten...

mehr...