Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

Durch einen volumenveränderlichen Hohlkörper in Verbindung mit einem Linearantrieb wird ein effizientes, dezentrales und druckluftloses Vakuum erzeugt. © etaopt

Etaopt stellt nun die „Etavac-Technologie“ vor, mit der ein druckluftloses Vakuum mittels elektromechanischem Linearantrieb erzeugt wird. Hier lässt sich Energie einsparen und die Geräuschbelastung senken. Der benötigte Unterdruck wird durch ein einfaches Auseinanderziehen eines Balges in direkter Verbindung mit dem Werkstück erzeugt. Das Zusammenpressen des Balges ermöglicht es, das zuvor angesaugte Werkstück schnell und sicher wieder abzugeben. Diese Etavac-Technologie bietet für die Handhabung von Produkten eine effiziente Alternative zu konventionellen, druckluftbetriebenen Vakuumejektoren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabung

Neuer Multifunktionsgreifer

Einen besonders kompakten rüstfreien Multifunktionsgreifer für das Handling von mehrlagig gestapelten, chaotisch abgelegten Bauteilen mit Lagentrennung hat Wickert Maschinenbau entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentriereinheit

Werkstücke ausrichten und fixieren

Die neue Zentriereinheit von Norelem ist für das exakte Ausrichten und Fixieren von Bauteilen konzipiert. Sie besteht aus einem Kegel mit einvulkanisierten Präzisionskugeln und einer Buchse. Der spezielle Aufbau des Systems ermöglicht eine...

mehr...