Innenspanner

Spannt in drei Ebenen

Der dynamische Mehrebenen-Innenspanner wird platzsparend von innen in den Hohlraum geführt, wo die Spannelemente seiner schwimmend geführten Spannebenen ihre expansive Haltekraft entfalten.

Für die mechanische Bearbeitung von Hohlkörpern und Rohren aus technischen Glas- und Keramik-Werkstoffen eignet sich der dynamische Mehrebenen-Innenspanner von WPR. Er lässt sich ab einem Innendurchmesser von mindestens zwölf Millimeter einsetzen. Er wird platzsparend von innen in den Hohlraum geführt, wo die Spannelemente seiner schwimmend geführten Spannebenen ihre expansive Haltekraft entfalten. Mit einer angepassten Spannkraft bis zehn Kilonewton fixiert er jedes Keramik- oder Glasrohr gleichmäßig, sicher und belastbar. In vielen Fällen löst dieser Mehrebenen-Innenspanner andere Spannsysteme ab, etwa bei unrunden und grobporigen Innendurchmessern von Rohren, wo sich ungleiche Belastungen und hohe Punktlasten während der Bearbeitung nicht ausgleichen lassen. Hier kann der zylindrische Mehrebenen-Innenspanner für den Kunden als maßgeschneiderte Drei-Ebenen-Spannlösung konfiguriert werden. Die Vielpunkt-Auflage sorgt für eine ausgeglichene Verteilung der Spannkräfte; über die Möglichkeit, Zugfedern mit verschiedenen Drahtdicken einzusetzen, lässt sich der Innenspanner immer optimal an die Unrundheit des Keramikrohres anpassen. Dank des flexiblen Spannsystems von WPR ist das Präzisionsschleifen des Außendurchmessers dann kein Problem mehr. Zu den Pluspunkten dieses Innenspanners gehört auch seine einfache Handhabung: Er zentriert das Keramik- oder Glasrohr selbsttätig, seine flexible Feder passt sich dem Werkstück an und er lässt sich sowohl manuell als auch automatisch bedienen. Je nach Ausführung wird er oben oder unten angeschlagen und kann manuell, elektrisch, pneumatisch oder hydraulisch betrieben werden.   pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Werkstoffe

Ansichtssache

ist das schillernde Farbeffektglas Narima von Schott, das unter anderem von Architekten und Designern eingesetzt wird, um Farbimpressionen zu erzeugen. Denn die Farbe des Spezialglases variiert regenbogenartig, je nach Betrachtungswinkel und...

mehr...

Normalien

Erwin Halder übernimmt WPR System

Zum 1. Januar 2017 hat die Erwin Halder KG WPR System übernommen. Das Unternehmen aus Bad Camberg wurde 1986 von Dieter Reis und Kollegen aus einem Ingenieurbüro gegründet. Die patentierte erste Entwicklung – ein Seitendruckstück mit Kunststofffeder...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zentrierspanner

Doppelspann-Vorrichtung

Für eine Aluminiumgießerei realisierte der oberösterreichische Vorrichtungsbauer Plantech ein hydraulisches Doppelspann-System für die gleichzeitige Bearbeitung von zwei Pkw-Motorgehäusen.

mehr...

Greifsysteme

Greifer für sensible Bauteile

Bei der Handhabung empfindlicher Komponenten kommen herkömmliche Hand-habungssysteme schnell an ihre Grenzen, da bei hochsensiblen Materialien schon eine minimale Krafteinwirkung reicht, um diese zu beschädigen oder durch Rückstände zu kontaminieren.

mehr...