Cobot-Greifer

Handwerkszeug für Kollege Roboter

Servoelektrischer Cobot-Greifer. Für die Anwendung mit Cobots bietet Weiss Robotics mit dem CRG 200 ein smartes servoelektrisches Greifmodul an, das für die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine entwickelt wurde. Es ist auf Sicherheit ausgelegt und hat die Greifkraftsicherung Permagrip.

Der CRG 200 ein smartes servoelektrisches Greifmodul für die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. (Bild: Weiss Robotics)

Für den Wachstumsmarkt der kollaborativen Robotik haben die Ludwigsburger Greiferspezialisten von Weiss Robotics jetzt ein neues servoelektrisches Greifmodul auf den Markt gebracht. Der CRG 200 ist mit seiner 200-Newton-Greifkraft ein Kraftpaket und kann in Applikationen eingesetzt werden, für die bisherige kollaborative Greifer zu wenig Ausdauer hatten.

Das servoelektrische Greifmodul erfüllt die Anforderungen von ISO/TS 15066. Das vereinfacht die Risikobeurteilung der Anlage erheblich. Durch seine abgerundeten Kanten und das Design minimiert er nicht nur die Verletzungsgefahr, sondern macht die Zusammenarbeit auch angenehmer. Über den integrierten blendfreien Leuchtring teilt der CRG 200 dem Anwender gut sichtbar den aktuellen Anlagenzustand mit. Dies erleichtert es dem Arbeiter, die Anlage besser einzuschätzen, wodurch die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter besonders reibungslos und gefahrenfrei erfolgen kann.

Der CRG 200 kommt serienmäßig mit der neuen Permagrip-Greifkraftsicherung von Weiss Robotics. Dabei handelt es sich um ein innovatives Verfahren, durch das rund 90 Prozent der zuvor eingestellten Greifkraft bei plötzlichem Verlust der Spannungsversorgung erhalten werden. Somit tritt auch bei rein kraftschlüssig gehaltenen Werkstücken kein Teileverlust in der Nothalt-Situation auf. Da das Verfahren keine vorgespannten Federn nutzt und die Greiffinger beim manuellen Entfernen des Werkstücks daher nicht zuschnappen, ist das Verfahren auch im direkten Zusammenspiel mit dem Menschen sicher einsetzbar. Um eine nahtlose Fortsetzung der Produktion nach Spannungsverlust sicherzustellen, hat der CRG 200 eine präzise Absolutsensorik, mit der die Fingerposition ohne Referenzfahrt ermittelt wird.

Anzeige

Der CRG 200 ist robust, langlebig und für anspruchsvolle Industrieanwendungen geeignet. Möglich machen dies seine wartungsfreien und reibungsarmen Wälzlagerführungen mit FDA-konformer Lebensdauerschmierung. Durch die Doppellagerung der Grundbacken ist die Greifkraft nahezu unabhängig von der Fingerlänge. Die Ansteuerung des CRG 200 erfolgt über IO-Link. Die integrierten Wartungs- und Diagnosefunktionen des Greifmoduls maximieren dabei die Anlagenverfügbarkeit und ermöglichen eine bedarfsorientierte Wartung. as

Halle A5, Stand 322

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Covid-19

Automatica 2020 erneut verschoben

Nach der ersten Verschiebung vom Juni in den Dezember 2020 erfolgt nun eine erneute Verschiebung der internationalen Präsenzmesse auf den 21. bis 24. Juni 2022. Mitte 2021 wird es eine kompakte Präsenzveranstaltung geben.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifen wie ein Gecko

Die drei Neuen von Onrobot

Onrobot, das kürzlich aus den Unternehmen On Robot, Optoforce und Perception Robotics hervorging, hat auf der Automatica seine ersten neuen Produkte vorgestellt: Den Gecko Gripper, den Polyskin Tactile Gripper, den RG2-FT sowie ein technisches...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Palettiersystem

Wenn es sauber zugehen muss

Lösungen für die Handhabung. Von Servopressen bis zu Palettiersystemen für die Fertigung unter reinheitstechnischen Bedingungen: IEF-Werner zeigt Lösungen, mit denen Betriebe Handhabungs-Prozesse wirtschaftlich und sicher gestalten können.

mehr...

Materialflusssteuerung

Der sanfte Stopp

Mit Stoppern der PND-Baureihe baut Wörner sein Portfolio an Komponenten für die Materialflusssteuerung aus. Die Stopper halten Werkstückträger an der gewünschten Position sanft an und geben sie nach dem jeweiligen Arbeitsschritt zum Weitertransport...

mehr...

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...