Arbeitsplatzsysteme

Mara Hofacker,

Bott Gruppe kauft Elabo

Die Bott Gruppe aus Gaildorf hat den Spezialisten für Arbeitsplatzsysteme, Mess- und Prüfgeräte und Testanlagen, die Elabo GmbH aus Crailsheim, übernommen.

Die Führungsspitze beider Unternehmen: Geschäftsführer Mark Dolezal und Timo Henkelmann von Elabo, Jan Willem Jongert, CEO und Sprecher der Bott Gruppe. © Bott

„Durch die Übernahme der Elabo GmbH sehen wir zusätzliche Chancen und Wachstumsmöglichkeiten in unserem Geschäftsfeld industrieller Arbeitsplatzlösungen. Wir können unseren Kunden nun ein breiteres Produkt- und Dienstleistungsprogramm anbieten. Die Elabo GmbH ist stark im Bereich der Elektrolaborarbeitsplätze und Montage- und Testanlagen verankert. Die Bott Gruppe hat sich in den letzten Jahren auf den Bereich der industriellen Montagearbeitsplätze fokussiert. Wir sehen klare Synergie-Effekte in beiden Geschäftsfeldern und glauben, dass wir gemeinsam in beiden Märkten weiter wachsen können. Aus diesem Grund ist der Kauf der Elabo GmbH aus strategischer Sicht für Bott ein wichtiger Meilenstein“, sagt CEO und Sprecher der Bott Unternehmensgruppe Jan Willem Jongert.

Seit 1972 fertigt und vertreibt die Elabo GmbH innovative Arbeitsplatz- und Testsysteme sowie elektronische Mess- und Prüfgeräte. Das Unternehmen für Entwicklung und Herstellung von vernetzten Arbeitsplätzen sowie automatisierter Mess- und Prüftechnik setzt Maßstäbe in der Digitalisierung von Produktionsabläufen und intelligenten Werkerführungssystemen.

Anzeige
Die Lernfabrik von Elabo. © Bott

Derzeit beschäftigt das Unternehmen am Standort Crailsheim rund 185 Mitarbeiter. Crailsheim bleibt als Competence Center für digitale Transformation, vernetzte Arbeitswelten und automatisierte Testsysteme bestehen. Die bisherigen Geschäftsführer Timo Henkelmann und Dr. Mark Dolezal werden die Geschäfte der Elabo GmbH weiterführen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ergonomischer Arbeitsplatz

Alles in Reichweite

Der Avero Kitting Arbeitsplatz eignet sich für das Gruppieren und Verpacken von Montage- oder Kleinteilesets, bei der Vorbereitung von Montagesätzen sowie beim Vereinzeln von Großgebinden in Kleinteilekisten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Übernahme

Arburg kauft AMK

Die Arburg-Unternehmerfamilien Hehl und Keinath haben mit AMK Arnold Müller die Sparte Drives & Automation der AMK-Gruppe übernommen. Diese firmiert in Zukunft unter AMKmotion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Übernahme

TeamViewer kauft Ubimax

TeamViewer wird Ubimax, einen Hersteller von Wearable-Computing-Technologien und Augmented-Reality-Lösungen, übernehmen. Es ist die erste Akquisition für TeamViewer überhaupt.

mehr...