Softstarter

Andreas Mühlbauer,

Schäden verhindern und Energie sparen

CG Drives & Automation präsentiert eine neue Reihe von Emotron TSA Softstartern von 5,5 bis 1000 kW (16–960 A und 200–690 V). Diese beinhaltet die neuen Baugrößen TSA 5 und 6 für Höchstleistungsanwendungen (470–960 A). 

Die Softstarter Emotron TSA. © Emotron/CG Drives & Automation

Sie wurden entwickelt, um Betriebssicherheit und Energieeffizienz zu gewährleisten, und verfügen standardmäßig über zahlreiche integrierte Sicherheitsfunktionen wie thermischen Motorschutz, intelligente Lastüberwachung, einen Thermistoreingang und einen Bypass-Schütz.

Sanfte Drehmoment-Starts und intelligente Stopps werden ergänzt durch eine stabile und kompakte Bauweise: Der TSA-Softstarter ist ein kosteneffizienter Motorcontroller für Anwendungen, bei denen keine variable Drehzahl erforderlich ist.

Die 3-phasige Drehmomentsteuerung ermöglicht ein höheres Startdrehmoment und niedrigere Ströme. Sanfte Drehmoment-Starts und -Stopps sowie die starke Vektorbremse für Lasten mit hohem Trägheitsmoment eignen sich perfekt für viele Anwendungen wie Pumpen, Sägen, Brecher, Mischer und Zentrifugen.

Mit einem Starter-Wirkungsgrad vom Bypass-Schütz von mehr als 99,6 % und der vollständigen Programmierbarkeit des Softstarters bietet der TSA alle Möglichkeiten zum Energiesparen.

Produktmanager Pär Ölund erklärt: „Mit einer Echtzeituhr können Sie die Funktionen individuell anpassen und einen auf Ihre Anforderungen abgestimmten Zeitplan erstellen. Dank der Plug-and-Play-Funktionalität und der intuitiven Benutzeroberfläche führen viele unserer Kunden die Installation und Programmierung vollständig selbst durch.“

Anzeige

Die neuen Größen 5 und 6 sind in der Lage, gleich zu Beginn schwere Lasten zu bewältigen, was häufig zum Beispiel bei Förderbändern und Brechern notwendig ist. Die Drehmomentverstärkung wird verwendet, um anfängliche Drehmomentspitzen zu überwinden. Die Startkapazität beträgt 300 % für 30 Sekunden.

Der Emotron TSA ermöglicht eine große Flexibilität im Betrieb. Er kann mit verschiedenen Start- und Stoppmodi, Bremsfunktionen für schnelles Stoppen, einer Softbremse und einem langsamen Drehzahl-/Jog-Modus arbeiten. Flexible Kommunikationsoptionen, Smart I/O und ein PC-Tool zur Inbetriebnahme und Parameterüberwachung runden das Produktangebot ab.

„Der Emotron TSA Softstarter ist ein echtes Arbeitspferd. Er wurde für anspruchsvolle Umgebungen mit lackierten Platinen entwickelt und kann daher den härtesten Bedingungen standhalten. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet können wir Festigkeit und Leistung in Ihrer Anwendung garantieren“, schließt Pär Ölund ab.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Säge- und Lagertechnik

Digital und ohne Personal

Eine Weltneuheit verspricht Kasto für seinen Messeauftritt in Hannover. Der Säge- und Lagertechnik-Spezialist zeigt auf der EMO ein vollautomatisiertes System für die Anarbeitung. Das mannlose Konzept ermöglicht einen 24/7-Betrieb.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige