Antriebstechnik

Virtuelle Design- und Produktionsabläufe

Rockwell Automation hat ein Tool für virtuelle Design- und Produktionsumgebungen entwickelt. Das Dienstprogramm ist in der Programmier-Software Rockwell Software RSLogix 5000 Version 17 enthalten und integriert die Fertigungsautomatisierung mit der virtuellen Simulation. Es ist mit der PLM-Software Delmia V5R19 von Dassault Systèmes integriert und bietet damit dem Anwender eine virtuelle Design- und Produktionsumgebung zur parallelen Entwicklung von Mechanik, Elektrik und Steuerungssystemen mit bidirektionaler Synchronisation. Hersteller erhalten damit ein unmittelbares Feedback zu ihren Designänderungen. Sie können verschiedene Szenarien nach dem „Was-wäre-wenn“-Prinzip durchspielen und Fertigungsabläufe fortlaufend optimieren. Ingenieure, die mit mechanischen Anlagen oder mit der Steuerungsebene befasst sind, können ihre Designs in einer flexiblen Umgebung synchronisieren. Sie haben damit die Möglichkeit, ihre Arbeit in beliebigen Phasen des Design- und Entwicklungsprozesses zu verzahnen und damit den Aufwand zum Beseitigen von Fehlern oder zum Prüfen beim Hochfahren der Produktion zu verringern. Das Endresultat ist eine zügigere Produktionsaufnahme. Das Tool eröffnet überdies die Möglichkeit, bestehende Designs und Vorlagen für mechanische, elektrische und steuerungstechnische Systeme wiederzuverwenden. Das beschleunigt das Design und die Implementierung der Produktionssysteme. Bewährte Vorgehensweisen und Prozesse können so in jedes neue Produktionssystem einfließen. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige