Antriebstechnik

Im Raumschiff Enterprise

verwendet Scotty wohl Beam-Kupplungen auch Spiralschnittkupplungen genannt, denn dank ihrer ausgeprägten Leistungsmerkmale eignen sie sich für verschiedenste Anwendungen.

Die des Herstellers Ruland aus Wolfenbüttel, beispielsweise, werden aus einem einzigen Stück Aluminium gefertigt und haben zwei Sätze von spiralförmigen Einschnitten. Diese charakteristische Konstruktion ermöglicht eine hohe Torsionssteife; gleichzeitig wird ein Aufwickeleffekt vermieden. Durch die spiralförmigen Einschnitte können die Kupplungen auch Winkel- und Parallelverlagerungen sowie axiale Bewegungen ausgleichen.

Ideal für Anwendungen, in denen geringe Kräfte zu übertragen sind, sind die Kupplungen der einen Baureihe. Sie verfügen über zwei Sätze von jeweils drei spiralförmigen Einschnitten. Durch ihre Baugrößen und die starken Wendeln weisen diese Kupplungen trotzt guten Verlagerungsausgleichs eine hohe Drehmomentkapazität und Torsionssteife auf. Gerade bei häufig im Reversierbetrieb laufenden Servosystemen, in denen eine wiederholbare Positioniergenauigkeit eine wichtige Rolle spielt, kommen diese Vorteile zum Tragen.
Die zweite Baureihe verfügt über zwei Sätze von jeweils zwei spiralförmigen Einschnitten. Sie wurde speziell für Präzisionsanwendungen mit empfindlichen Komponenten wie zum Beispiel Drehgeber oder Drehzahlmesser entwickelt. Dank der längeren Einschnitte sind diese Kupplungen nachgiebiger. Dennoch verfügen sie über eine hervorragende Drehmomentleistung und eine relativ hohe Drehsteifigkeit.

Anzeige

Die Beam-Kupplungen sind in Aluminium oder in Edelstahl erhältlich. Ab Lager gibt es die Kupplungen in rund zwanzig Baugrößen in normkonformen Längen mit Außendurchmessern von 10 bis 38 Millimeter und Bohrungen von 2 bis 19 Millimeter. Sie können dank ihrer kompakten Bauweise auch bei eingeschränkten Platzverhältnissen eingesetzt werden, wie eben dem Transporterraum; also: „Beam me up, Scotty“. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Motor-Feedback-Systeme

Hochauflösend und robust

Kübler hat ein neues Motor-Feedback-System entwickelt. Mit einer gleichbleibenden Baugröße von 36 mm werden alle Singleturn- und Multiturnvarianten mit einer Auflösung von bis zu 2048 Sinus/Cosinus-Perioden oder 24 Bit volldigital realisiert.

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Lagerlos für enge Räume

Was tun, wenn selbst für Miniaturdrehgeber hinsichtlich Bautiefe kein Platz mehr da ist und der zur Verfügung stehende Einbauraum begrenzt ist? Welches rotative Messsystem passt hier noch rein? Dafür hat Kübler seine lagerlosen Drehgeber entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Absolutdrehgeber

Andocken mit System

Die hochpräzisen magnetischen Absolutdrehgeber der IXARC-Serie von Posital sind jetzt auch mit CANopen-Schnittstellen verfügbar. Diese neue Interface-Option ergänzt die bereits vorhandenen SSI, EtherNet/IP, EtherCAT, Powerlink, Profibus DP und...

mehr...

Drehgeber

Baumer bietet neue Varianten

Baumer hat die flexible und wirtschaftliche Drehgeber-Familie Optopulse EIL580 erweitert und zusätzliche Varianten mit den Anbauformen Euro-Flansch B10 und Quadratflansch vorgestellt. Die inkrementalen Drehgeber der Reihe basieren auf einem...

mehr...