Global dämpfen

Stabilus kauft bei SKF ein

ACE Stoßdämpfer aus Langenfeld wird in Zukunft den Bereich Industrie der Stabilus verstärken. Der Übergang der vormalig zur SKF-Gruppe gehörenden Spezialisten für Produkte der Dämpfungs- und Vibrationstechnik findet zum 30. Juni 2016 statt. Neben ACE werden auch die SKF-Unternehmen Hahn Gasfedern und Fabreeka/Tech Products Teil der Stabilus-Gruppe. Die am 26. April 2016 bekannt gegebene Transaktion konnte ohne Auflagen der Kartellbehörden wie geplant umgesetzt werden. Stabilus erwartet aus der Transaktion positive Effekte auf die bereinigte EBIT-Marge des Konzerns und das Ergebnis je Aktie.

Stabilus entwickelt und produziert Gasfedern und Dämpfer sowie elektromechanische Antriebe.

Der im SDAX notierte Automobil- und Industriezulieferer mit Stammwerk in Koblenz entwickelt und produziert Gasfedern und hydraulische Schwingungsdämpfer und will mit der Akquisition führender Systemanbieter in allen Bereichen der Bewegungssteuerung werden, wie Dietmar Siemssen, Vorstandsvorsitzender der Stabilus, erklärt. Auch ACE bewertet nach eigenen Angaben die neue Gruppenzugehörigkeit positiv und rechnet mit dem Ausbau der Technologieführerschaft in wichtigen Bereichen wie der industriellen Bewegungskontrolle sowie der Dämpfungs- und Schwingungstechnik. Es ist überdies die globale Präsenz der Stabilus, von der sich ACE verspricht, besonders in Wachstums- und Entwicklungsregionen wie Asien die gesteckten Ziele noch schneller erreichen zu können.

Stabilus beschäftigte im Geschäftsjahr 2015 weltweit rund 4.400 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 611 Millionen Euro. Das Unternehmen verfügt über ein globales Netzwerk von elf Produktionsstätten in neun Ländern. cs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gasdruckfedern

Technik und Design

Zu den wichtigsten Aufgabenstellungen für den internationalen Möbelbau gehört heute die Integration von Medientechnik und Design. Die Gasdruckfeder Liftomat PTL von Stabilus mit ihrer Selbstarretierung nach dem Kugelschreiberprinzip unterstützt...

mehr...

Kleinstoßdämpfer im Einsatz

Tuning in der Automation

Vom verbesserten Verzögern ist die Rede, wenn Kräfte von Kompressoren, Turboladern oder größeren Hubräumen zu bremsen sind. Auch in der Automation machen Ingenieure durch den Einsatz von Komponenten für die Verzögerung ihre Konstruktionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige