Rundschnüre aus FPM/FKM

Wenn’s heiß hergeht

Wenn hohe Temperaturen und gleichzeitig höchste chemische Beständigkeit gefordert werden (z.B. dort, wo Bioreaktoren eingesetzt werden), sind FPM-Rundschnüre eine Lösung. Ihr Temperaturbereich ist mit -20°C bis +200°C angegeben, kurzfristig sogar mit +220°C. Die Shore-Härte liegt bei A 75° +/-5° gemäß DIN 53505. Die Außendurchmesser beginnen mit 2 mm für Laborprozesse und enden mit 25 mm für Betriebsanforderungen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige