Energieführungsketten

Andreas Mühlbauer,

Für eine saubere und moderne Arbeitswelt

Energieführungsketten, die in Büros oder anderen Arbeitsumgebungen zum Einsatz kommen, unterliegen oft sehr individuellen Anforderungen. Deshalb hat Tsubaki Kabelschlepp eine große Bandbreite von Standardlösungen im Sortiment und entwickelt auch kundenspezifische Konzepte.

Die Energiefuehrung Protum Office. © Tsubaki Kabelschlepp

Durch die lange branchenübergreifende Erfahrung aus hunderten erfolgreich umgesetzten Projekten gehen immer wieder neue, anwendungsspezifische Energieführungssysteme hervor – so zum Beispiel eine maßgeschneiderte Lösung für ein neues Mediaboard.

Vom Großraumbüro über den ergonomischen Steh-Sitzarbeitsplatz bis hin zum Leitstand in einem Kontrollraum, die Liste der Anwendungen im Office-Bereich, in denen Energieführungsketten von Tsubaki Kabelschlepp zum Einsatz kommen, ist lang und vielfältig. Dabei liegt der Fokus zwar auf modern ausgestatteten Arbeitsplätzen, der Übergang zur Möbelindustrie ist jedoch fließend. Weil die Anforderungen ähnlich sind, werden baugleiche Energieketten zum Beispiel auch gerne in Küchenmöbeln verbaut. Leicht, einfach im Handling und nicht zuletzt schön anzusehen müssen die Systeme sein, denn oftmals sind sie in diesem Anwendungsbereich sichtbar und müssen sich deshalb den Designkonzepten anpassen.

Individuell konzipiert für spezielle Anforderungen

Auch aus diesem Grund können Energieführungssysteme für Arbeitsumgebungen in manchen Fällen nicht „von der Stange“ kommen. Deshalb bietet Tsubaki Kabelschlepp individuelle Komplettlösungen an, bei denen die Experten die Kunden von der ersten Idee bis zur Planung und Durchführung der Montage in ihrem Projekt unterstützen. Die Leitungsführung wird gemäß den Kundenvorgaben entwickelt, getestet und produziert.

Anzeige

Von der Anschlussmöglichkeit über die Zugentlastung bis hin zur Verpackung erarbeitet Tsubaki Kabelschlepp Lösungen, die sich unter einer Materialnummer definieren und so mit geringem Aufwand disponieren lässt. Durch Vormontage und Kommissionierung sparen die Kunden Kosten und reduzieren zusätzlich den erforderlichen Lagerplatz.

Energieführungsketten in höhenverstellbaren Touchscreens

Individuell konzipierte Energieführungen des Unternehmens kommen unter anderem in den höhenverstellbaren Touchscreens für den Schulunterricht zum Einsatz, die das niederländische Unternehmen Prowise entwickelt und produziert. Die digitalen Tafeln erobern immer mehr Klassenzimmer und Hörsäle. Dank der passenden Liftsysteme sind die Touchscreens höhenverstellbar. Sicher vor Kinderhänden geschützt ist hingegen die Energieversorgung der Touchscreens und Liftsysteme. Dafür sorgen spezielle Energieführungssysteme, die in allen neuen Liftsystemen von Prowise verbaut sind. Die größte Herausforderung bei dieser Anwendung war die Stolpergefahr durch herunterhängende Kabel. Um diese zu verringern, verlegte Prowise alle Anschlüsse in die Bodenplatte. Das bedeutet wiederum, dass die benötigten Leitungen nach oben geführt werden müssen – und zwar möglichst unsichtbar.

Aufgrund der besonderen Maße und speziellen Anforderungen war schnell klar, dass für Prowise nur eine Sonderlösung in Frage kam. Die Idee: Zwei Standardketten aus dem Sortiment von Tsubaki Kabelschlepp – konkret die Serien Mono und TKA – zu kombinieren und mit Lamellen der Serie EasyTrax zu ergänzen. Bei der Serie Mono handelt es sich um kompakte Kunststoff-Energieführungen mit einer langen Lebensdauer, während die Energieführungskette TKA dank ihrer geschlossenen Konstruktion einen besonders guten Schutz der Leitungen gewährleistet. Wie gewünscht ist die Kette auf einer Seite geschlossen, sodass die Leitungen einerseits nicht sichtbar sind und andererseits nicht beschädigt werden können. Die robuste Konstruktion gewährleistet eine Lebensdauer, die der üblichen Nutzungsdauer entspricht – in Tests trat auch nach 10.000 Testzyklen keine Beeinträchtigung der Kabel auf.

Kabelmanagement im eleganten Outfit

Tsubaki Kabelschlepp hat jedoch auch Standard-Energieführungen im Programm, die sich für den Einsatz in der modernen Arbeitswelt eignen: Dazu gehört unter anderem die bereits erwähnte Serie Mono mit preisgünstigen, kompakten und langlebigen Energieführungen. Speziell für Anwendungen im Office-Bereich konzipiert ist hingegen der Protum Office-Baukasten. Mit seiner Hilfe lassen sich Systeme zusammenstellen, die ausreichend Platz für Telekommunikations-, Energie- und Datenleitungen gewähren. Die Leitungen lassen sich mittels der Energieführung einfach direkt am Schreibtisch bündeln und von dort gezielt zum Boden oder zur Decke führen. Weil jeder Arbeitsplatz anders aussieht, ermöglicht das modulare System eine flexible Leitungsführung mit vielen neuen Möglichkeiten. So können beispielsweise vertikale Kabelkanäle an Tischgestellen durch den Einsatz einer Protum Office mit Magnethaltern entfallen. Der Baukasten lässt mit den Standardfarben 12 Farbkombinationen zu. Standardmäßig werden die Energieführungen als vormontierte Sets inklusive Befestigungsmaterial angeboten. Alternativ können sich Anwender eigene Sets aus den einzelnen Komponenten als maßgeschneiderte Lösungen zusammenstellen, die ebenfalls einbaufertig geliefert werden.

Platz für bis zu 16 Leitungen

Auch Anwendungen mit vielen Leitungen lassen sich mit PROTUM Office realisieren: Das Modell P0400GS ist in einer Zwei-Kammer- Ausführung erhältlich. Während sich die flache Ein-Kammer-Ausführung ideal für höhenverstellbare Tische eignet, kann die Zwei-Kammer Variante doppelt so viele – nämlich insgesamt 16 Leitungen – aufnehmen. Sie ist für nicht höhenverstellbare Tische konzipiert, wobei sich dank des doppelten Querschnitts Daten- und Stromleitungen durch das Kettenband durchgängig voneinander trennen lassen.

Ein weiteres Highlight der P0400GS ist das spezielle Kettenband, das sich einfach in die vordefinierte Kontur – beispielsweise in einen Blechausschnitt in der Kabelwanne – einhängen lässt. So hat der Ausschnitt, der für die Durchführung der Leitungen bleibt, eine maximale Größe und lässt eine komfortable Leitungsverlegung und -führung zu. Tsubaki Kabelschlepp stellt hierzu auf Wunsch kostenfrei die CAD-Daten zur Verfügung. Selbst eine Vielzahl von Daten- und Stromleitungen lässt sich so sauber und optisch ansprechend in Büromöbel integrieren. Das Design der Kette zeichnet sich zudem durch eine breite Ausführung und wertige Oberfläche aus – so wird eine verbesserte optische Abdeckung der Leitungen möglich.

Mithilfe von Schnellöffnern zügig abheben

Die Energieführungskette Quicktrax. © Tsubaki Kabelschlepp

Aber auch die Energieführungsketten der Serien QuickTrax und EasyTrax eignen sich für den Einsatz in modernen Arbeitsumgebungen. Sie gehören zu den „Schnellöffnern“ von Tsubaki Kabelschlepp – das bedeutet, dass sie eine extrem schnelle Leitungsbelegung ermöglichen. Kabel, Schläuche & Co. werden ganz einfach in die flexiblen Lamellenbügel eingedrückt.

So lässt sich in weniger als einer Sekunde bis zu ein Meter Energieführungskette befüllen – das spart Montagekosten. Zum Einsatz kommen die Schnellöffner unter anderem im Flughafen Nürnberg: An den Check-in Terminals sind Computer und Drucker in fahrbaren Wagen untergebracht. Entsprechend laufen Leitungen und Stecker Gefahr, beschädigt oder versehentlich herausgezogen zu werden. Mit Hilfe von EasyTrax haben die Techniker des Flughafens diese Fehlerquelle behoben und die Verfügbarkeit der Computer am Check-in optimiert.

Die Energieführungsketten werden an allen 30 Check-in Schaltern des Airports Nürnberg eingesetzt. Sie führen die Kabel zu den Computern und Druckern, die jeweils in einem Wagen untergebracht sind, der im Fußraum steht. Dieser Wagen steht bei Nichtbetrieb unter dem Tisch des Check-in Schalters und wird auf Rollen, die in einer Schiene auf dem Boden verlaufen, bei Bedarf hervorgezogen. Die EasyTrax-Energiekette mit einer Innenbreite von 38 Millimetern führt die Kabel dabei sicher und ohne Bodenkontakt. Kabelwirrwarr und sich lösende Stecker beim Verschieben des Wagens sind ausgeschlossen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobot-Energieführung

Mehr Sicherheit an Cobots

Treffen Mensch und Maschine in der Produktion aufeinander, so ist die Sicherheit am Arbeitsplatz ein wichtiges Thema. Daher hat Igus eine neue Befestigungsschelle für Energieketten und Schutzschläuche an Cobots entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige