Zerspanung optimieren

Iscar verbessert Online-Tools

Welches Werkzeug eignet sich für meine Zerspanaufgabe, und wie schnell kann ich fräsen? Iscar hat seine Online-Tools optimiert und liefert die passenden Antworten im Netz. Anwender haben schnellen Zugriff auf Werkzeugauswahl, Schnittparameter und Bearbeitungsstrategien.

Das komplette Software-Portfolio von Iscar ist als App unter dem Markennamen ISCAR IBAQUS zusammengefasst.

Das komplette Software-Portfolio von Iscar ist unter dem Markennamen „ISCAR IBAQUS“ zusammengefasst. Die App läuft auf allen gängigen mobilen Endgeräten wie Smartphones, Notebooks und Tablets mit iOS- und Android-Betriebssystem und steht im „App Store“ und bei „Google play“ zum Download bereit.

Übersicht der Anwendungen von ISCAR IBAQUS.

„Mit neuen Apps, technischen Erweiterungen und verbesserter Funktionalität bringt der Online-Service von Iscar Anwender immer auf den aktuellen Stand“, sagt Marco Reiß, Produktmanager Fräsen. Der „ISCAR TOOL ADVISOR“ (ITA) verzeichnet ständig steigende Klicks. Als Werkzeug- und Strategieberater zeigt er die erforderlichen Parameter für hohe Prozesssicherheit an und beugt damit Bearbeitungsfehlern vor. ITA ist verknüpft mit einer weiteren virtuellen Hilfe: Mit dem Programm „Machining Power“ lassen sich wichtige Schnittdaten für Fräs-, Dreh- und Bohrbearbeitungen berechnen. Werkzeuganwender, Produktionsplaner, Entwickler von Werkzeugmaschinen, Studenten und Doktoranden der Ingenieurswissenschaften wissen die Unterstützung per Klick zu schätzen und nutzen den Service täglich. Parameter wie Spindelleistung, Drehmoment, Spannverhältnisse und Auskraglängen bestimmen die Bearbeitungsstrategien und nehmen Einfluss auf Werkzeug- und Schnittdatenauswahl. „Mit einem reinen Datenrechner ist dies nicht zu vergleichen. Wir haben unser Programm konsequent weiter ausgebaut. Heute stehen auch die Gewindeherstellung auf Drehmaschinen, das Axialstechen und Stechdrehen in der Drehbearbeitung zur Auswahl“, beschreibt Marco Reiß.

Anzeige

Der „ISCAR TOOL ADVISOR“ (ITA) führt den Anwender intuitiv über eine klar strukturierte Bedienoberfläche zielsicher zum richtigen Werkzeug. Dazu sind nur wenige Angaben in den gekennzeichneten Pflichtfeldern notwendig. Abgefragt werden Werkstückstoff, Art der Kühlschmierung, Eintauchwinkel oder Eckenradius. Sind die erforderlichen Parameter eingegeben, schlägt das Programm mehrere Optionen mit präzisen Angaben zu wichtigen Kenngrößen wie Drehmoment, Netto-Leistungsaufnahme, Zerspanvolumen und Spindelbiegekraft vor. Damit alles noch praxisnäher wird, stellt Iscar anschauliche Grafiken zur Verfügung, die den Verlauf des Zerspanungsprozesses zeigen. Der Anwender erkennt beispielsweise, wie viele Schneiden gleichzeitig im Einsatz sind und welche Konsequenzen dies für Leistungsaufnahme und Vibrationsneigung hat. ITA deckt heute bereits 95 Prozent der Kernanwendungen Drehen, Stechen, Fräsen und Bohren ab. Als aktuelles Update sind Berechnungsformeln zum Rampe- und Bohrzirkularfräsen, Innen- und Außenzirkular-, Tauch- und Scheibenfräsen hinterlegt.

Neben ITA steht auch eine aktuelle Version des E-Katalogs „Complete Iscar Machining Solutions“ (CMS) zur Verfügung. Diese digitale Bibliothek bietet umfassenden Einblick in die Produktwelt von Iscar. Kategorien und eine Suchfunktion führen schnell zum passenden Werkzeug, ein Link führt direkt in den Iscar-Toolshop.

Der ISCAR TOOL ADVISOR zeigt in Grafiken auf, welchen Einfluss die Werkzeugauswahl auf den Zerspanungsprozess hat.

Ausführliche Informationen über alternative Iscar-Schneidstoffsorten im Vergleich zu bisher eingesetzten Wettbewerbsprodukten liefert der „Insert Converter“. Diese Empfehlungs-Software greift dem Anwender unter die Arme, wenn die bisherigen Standzeiten zu wünschen übriglassen.

Unter dem Menüpunkt „Artikelnummer“ finden Interessenten schnell das passende Werkzeug für die entsprechende Bearbeitung. Über Scannen des QR-Codes, Eingabe der Artikelnummer oder Produktbezeichnung mit Schneidstoffsorte identifiziert das Tool die geeignete Wendeschneidplatte. Der User erhält Daten über Beschichtung, Schnittgeschwindigkeiten für verschiedene Werkstückstoffe und Vorschubwerte. Ein Link führt zu weiteren Kataloginformationen.

Nicht immer steht von vornherein fest, welche Maschinen-Parameter für eine Bearbeitung die richtigen sind. In solchen Fällen hilft die Kategorie „Berechnen“: Hier können Anwender die erforderlichen Werte wie Drehzahl, Bahnvorschub, Spandicke und Leistungsaufnahme ausrechnen. Angaben über Drehmoment, Schnittkraft, Zeitspanvolumen und Bearbeitungszeit ermöglichen eine detaillierte Prozess-Planung. Wer noch besser im Bilde sein möchte, gelangt über YouTube Tech Talks zu verschiedenen Videos, die ausgewählte ISCAR-Produkte im Detail erklären.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

AMB 2020

Strategisch handeln gegen die Krise

Der deutsche Maschinenbau befindet sich im Abschwung. Vor allem automobilnahe Unternehmen sind betroffen, so auch Werkzeugmaschinenhersteller. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen. Für sie ist die Zeit strategischer Entscheidungen gekommen.

mehr...

AMB 2018

AMB 2018 stellt Rekorde auf

Die AMB 2018 erfüllte nicht nur alle Erwartungen, sie brach auch sämtliche Rekorde. „Aussteller, Besucher und natürlich auch die Messe Stuttgart sind positiv gestimmt – die AMB war ein voller Erfolg“, sagt Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitale Services

Werkzeuge selbst entwickeln

Der Werkzeughersteller Seco Tools stellt auf der AMB seine Serviceleistungen in den Mittelpunkt. Mit My Tools können sich Anwender individuelle Präzisionswerkzeuge passend für ihre jeweiligen Fertigungsanforderungen entwickeln.

mehr...