Zerspanen

Innovatives Fertigungskonzept erhöht Produktivität

Die Werkzeugmaschinenfabrik Vogtland ist ein mittelständisches Unternehmen und fertigt im Kerngeschäft Bearbeitungszentren, Sonder-Werkzeugmaschinen und flexible Fertigungseinrichtungen für die spanende Bearbeitung metallischer Werkstücke. Außerdem gilt sie als kompetenter Partner beim Umbau, Modernisieren und Verlagern von Eigen- und Fremdfabrikaten. Moderne Technologien, Know-how und fast 60 Jahre Erfahrung im Sondermaschinenbau stehen für die Qualität, Präzision und Produktivität der Anlagen.

Hervorzuheben sind die ein- und zweispindligen Bearbeitungszentren, die sich durch modularen Systemaufbau im Rahmen eines Baukastens schnell an Stückzahl- und Werkstückveränderungen anpassen lassen. Bereits 1997 stellte das Unternehmen dieses modulare Maschinenkonzept HPC(High ­Productive ­Cutting) vor. Seitdem wurden davon über 100 Module mit Motorspindel beziehungsweise Sechsfach-Revolver in waagerechter oder senkrechter Ausführung gebaut. Kombiniert mit Turreteinheiten und genauigkeitsbestimmenden Sondermodulen wurde eine Synthese zwischen Flexibilität, Produktivität und Präzision gefunden, die sowohl von den OEMs als auch von der Zulieferindustrie angenommen wurde.

Mit dem HPC Flex-V Konzept stellt das Unternehmen nun eine neue Generation von ein- und zweispindligen Bearbeitungsmodulen vor, die die Basis für HPC Flex-V Rundtransfermaschinen bilden und als einzelne Bearbeitungszentren oder in verketteter Form eingesetzt werden können.

Anzeige

Neben dem bisherigen Kundenkreis aus der Automobil- und Zulieferindustrie mit den klassischen Werkstücksortimenten (Zylinderkurbelgehäuse, Zylinderkopf, Steuer- und Getriebegehäuse, Ölwannen, Lagerbrücken, Gelenkgabeln) lassen sich mit diesem Konzept die Produktanforderungen weiterer Zielgruppen befriedigen. Das Maschinenkonzept ist hervorragend geeignet, um mit Bypasslösungen Kapazitätsengpässe abzufangen und Werkstückmodifikationen kurzfristig zu realisieren.

Das Konzept stellt eine synergetische Kombination aus Bearbeitungszentren und zugeschnittenen Werkstückträger-Baugruppen dar. Es ist eine kostengünstige Lösung für die Groß- und Mittelserienfertigung, die den Trend nach stufenweise aufbaubaren, flexiblen Fertigungsstrukturen mitbestimmt. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zerspanen

Mit pfiffigen Werkzeuglösungen

große Chargen stets günstiger und qualitativ besser fertigen – und damit Nebenzeiten reduzieren - das realisiert Vogtland Schleiftechnik (VST) mit Profil- und Sonderwerkzeugen für die Metallbearbeitung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Soraluce auf der AMB

Fräs-, Dreh- und Schleifcenter

Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzahnen auf ein und derselben Maschine – in einer einzigen Aufspannung: Soraluces Multitaskingmaschinen sind die Antwort auf technisch komplexe Werkstücke mit engen Toleranzen, die verschiedene Bearbeitungsprozesse...

mehr...

Hahn+Kolb

Eigenmarke feiert Jubiläum

Die Hahn+Kolb-Eigenmarke Atorn steht seit 20 Jahren für Qualität, Innovation und Emotion und überzeugt damit die Kunden. Die Qualität steht dabei an oberster Stelle, alle Werkzeuge sind aus hochwertigen Materialien und wurden solide verarbeitet –...

mehr...

Präzisionswerkzeuge

Produkt-Highlights von LMT Tools

LMT Tools ist einer der führenden Experten für die Entwicklung und Produktion von Präzisionswerkzeugen. Mit weltweit mehr als 1.000 Mitarbeitenden bündelt LMT Tools die Kompetenzen in den Marken LMT Fette, LMT Kieninger, LMT Onsrud und LMT Belin.

mehr...