Zerspanen

Scheibenerodiermaschine für PKD-Präzisionswerkzeuge

Eine neue Maschine für die flexible Bearbeitung von unterschiedlichen PKD-Werkzeugen bis zu 400 mm Durchmesser und 400 mm Länge bietet Vollmer. Sie verfügt über moderne CNC-Antriebstechnik und erstmalig sechs bahninterpolierenden CNC-Achsen. ­Umfassende Automatisierung mit Werkstück- und Werkzeugmagazinen sollen Produktion und Service wirtschaftlicher und flexibler machen.

Die Maschine zeichnet sich durch hohe Bearbeitungsgenauigkeit und Oberflächenqualität aus. Dies garantiert auch eine besonders steife Maschinenkonstruktion mit einem monolithischen Zentralblock aus Mineralguss. Das automatische Vermessen der Werkstückgeometrie und die anschließende Kompensation in der Steuerung ist Voraussetzung für hohe Maßgenauigkeit. Durch die Direktantriebstechnik mit optimierten, schnellen und sich überlagernden Bewegungen wird eine wesentliche Reduzierung der Nebenzeiten erreicht.

Voraussetzungen für einen entscheidenden Vorsprung bei Produktivität und Wirtschaftlichkeit sind der vollautomatische Wechsel von Werkstücken wie PKD-Fräser, -Bohrer und -Reibahlen sowie ein automatischer Wechsel von Erodier- und Schleifscheiben. Das Werkstückmagazin hat eine Kapazität von bis zu 72 Werkstücken, das Werkzeugmagazin kann bis zu sechs unterschiedliche Bearbeitungswerkzeuge aufnehmen – zum Beispiel Topf- und Umfangserodierscheiben oder Schleifscheiben zum Freischleifen an Umfang und Stirn. Die Magazine sind auch später nachrüstbar.

Anzeige

Ein weiteres Plus ist die komfortable Steuerung mit menügeführter Bedienung. Weitere Features: Freie Programmierung im DIN-Format, Mensch-Maschine-Interface auf Basis von Windows XP, zukünftige Einbindung von Windows-Applikationen möglich, 15-Zoll LCD-Flachbildschirm.

Als Alleinstellungsmerkmale nennt der Hersteller unter anderem: die Bahninterpolation in sechs CNC-Achsen, das vollautomatische Vermessen in der Maschine und Bearbeitung von links- und rechtsschneidenden Werkzeugen in einer Aufspannung. br

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scheibenerodiermaschine

PKD-Werkzeuge bearbeiten

Vollmer hat die Bearbeitungsprozesse von PKD-Werkzeugen (polykristalliner Diamant) für seine Scheibenerodiermaschine QXD 250 optimiert. Mittels eines neuen Performance-Pakets konnte die Bearbeitungszeit reduziert und so die Effizienz gesteigert...

mehr...

Zerspanen

Engpässe beseitigen

Nomen est Omen für die Exactaform Cutting Tools aus Coventry in Großbritannien. Denn exakt in Form bringt das 1979 gegründete Unternehmen Zerspanungswerkzeuge aus PKD (polykristalliner Diamant) oder CBN (kubisch kristallines Bornitrid).

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...