Zerspanen

Plug and play mit dem Pneumatikzylinder

Einsparungen bis zu 30 Prozent bei pneumatischen Antrieben verspricht die Zusammenfassung von Zylinder, Wegeventil, Abluftdrosseln und Positionsschalter in einer Einheit. Die bereits in den PEC Zylinder von Asco-Joucomatic integrierten Anbauteile bedeuten eine wesentliche Vereinfachung für den Konstrukteur.

Es ist es nicht erforderlich, Einzelkomponenten aus verschiedenen Datenbanken oder Katalogen auszuwählen, denn der Zylinder liegt als komplettes Bauteil vor. Die bereits integrierten Verschraubungen, Verschlauchungen und Verkabelungen reduzieren auch den Aufwand für Platz und Zeit bei der Lagerhaltung. Er entspricht den Normen ISO 6431, VDMA 24562 und NF E 49 003-1. Der elektrische Anschluss entspricht der Schutzart IP 65 (wahlweise M12 rund oder DIN 43650C).

Der Zylinder ist mit einem in die Baugruppe integrierten Pilotventil ausgerüstet (5/2 bistabil oder 5/2 monostabil, mit oder ohne Handbetätigung), weiteres mit Abluftdrosseln, Schalldämpfer und Näherungsschalter. Er ist mit Bohrungen von 40 bis 63 Millimeter und Hüben zwischen fünf und 400 Millimeter erhältlich. Als Arbeitsmedien dienen entweder gefilterte und geölte oder trockene neutrale Gase beziehungsweise Druckluft mit Arbeitsdrücken bis zu zehn bar.wo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige