Zerspanen

Die harten Betonböden

in den Werkshallen sind für dauerhaftes Stehen und Gehen am Arbeitsplatz wenig wohltuend. Bodenmatten aus Nitrilgummi erweisen sich hier als wertvoller Beitrag zu mehr Ergonomie am Arbeitsplatz. Diese Matten entlasten Gelenke und Muskulatur, und beugen so Spätfolgen nachhaltig vor. Das angenehme Arbeiten einerseits und die Verminderung der krankheitsbedingten Fehltage andererseits wirken sich dagegen positiv auf die Motivation der Belegschaft und die Produktivität des Betriebes aus.

Die Arbeitsplatzmatten sind elastisch und gewährleisten mit ihrer abgeflachten Noppenoberfläche einen angenehmen Stand. Der extraweiche Werkstoff Nitril erhöht außerdem die Sicherheit vor der Maschine, an der Werkbank oder im Labor, da er eine hohe Rutschfestigkeit bietet und antistatisch wirkt. Die Ränder der Matten sind zusätzlich abgeflacht. Das verringert die Stolpergefahr und erleichtert das Befahren der Matte mit dem Hubwagen. Die verschleißfesten Gummiböden lassen sich mit allen üblichen Reinigungsmitteln oder mit dem Dampfstrahler wieder von Säuren, Ölen oder Laugen säubern.

Das Grundmaß der Matten liegt bei 60 × 90 Zentimetern. Für größere Flächen bietet Betriebsaustatter Löw die werksseitige Verklebung der Nitrilbeläge an. Die für Trocken-, Feucht- und Reinräume gleichermaßen geeigneten Unterlagen sind in Schwarz, Gelb, Blau oder Grün zu haben.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige