Zerspanen

Markieren am laufenden Band

Auf dem Transportband lässt es sich gut markieren, denn eine Bewegungsrichtung ist damit automatisch vorhanden. Wer auch auf die zweite Bewegung in dieser Ebene verzichten möchte, der benötigt nur genügend „Beschriftungsbreite“. Solch eine Lösung kommt jetzt aus der Westpfalz: konstruktionsbedingt ohne X- und Y-Achse zum Positionieren. Die Längsbewegung macht das Transportband.

Die Querbewegung entfällt, da das System mit bis zu zehn pneumatischen Gravierköpfen ausgestattet ist. Wie alle anderen Graviersysteme dieses Herstellers, ist auch dieses modular aufgebaut und kann individuell angepasst ­werden. Die mitgelieferte Software ermöglicht Texte, Seriennummern, Logos, Datum und Uhrzeit auf das Werkstück zu gravieren. Angesteuert wird das Graviersystem per USB. Alle gängigen Windows – Betriebsysteme werden unterstützt. Die Einbindung in eigene Soft­ware ist ­optional mit einem ActiveX-Control möglich.sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierte Produktion

Gut verzahnte Softwarelösung

Liebherr-Verzahntechnik fertigt am Standort Kempten seit Jahren bereits mannlos. Und das, obwohl keine ihrer Maschinen in Serie vom Band läuft. Dass die Firma trotz des hohen Individualisierungsgrades ihrer Produkte effizient, termingerecht und mit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige