Zerspanungstechnik

Hommel Schleifmanufaktur feiert Neueröffnung

Die Hommel Schleifmanufaktur feierte am 11. September 2015 ihre Neueröffnung mit zahlreichen Kunden und Dienstleistungspartnern.

Besonderes Highlight der Veranstaltung war die spektakuläre Fräsring-Präsentation des Schleifmanufaktur-Kunden Maija Frästechnik GmbH, bei der auch die Besucher einmal mit einem handelsüblichen Winkelschleifer und einem aufgespannten Fräsring selbst schwer zerspanbare Materialien problemlos bearbeiten konnten. Bild: Hommel Gruppe

Bereits seit 1990 sorgt die Hommel Schleifmanufaktur für den nötigen Schliff von Zerspanungswerkzeugen aller Art, damit diese voll leistungs- und einsatzfähig bleiben und somit unnötige Werkzeugmehrkosten reduziert werden. Seit dem Übergang der Schleifmanufaktur aus dem Bereich der Wollschläger Dienstleistungen in die Hommel Gruppe zum Dezember 2014 standen interne Umorganisationen sowie der Ausbau des Dienstleistungsbereichs und eine optimale strategische Ausrichtung im Bereich Sonderwerkzeuge für CNC-Werkzeugmaschinen sehr stark im Fokus der Hommel Schleifmanufaktur.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten am 11. September zahlreiche Besucher begrüßt werden. Für einen Einblick in den strategisch neuausgerichteten Ablauf sorgten spannende Vorträge zum Dienstleistungsspektrum der Hommel Schleifmanufaktur und der Hommel Maschinentechnik. Auch der Gastvortrag der Firma Oerlikon Balzers zum Thema Beschichtung von Zerspanungswerkzeugen wurde von den Kunden interessiert mitverfolgt.

Untermauert wurden die theoretischen Informationen durch Rundgänge, die einen wirklichen Einblick hinter die Kulissen boten. Besonderes Highlight der Veranstaltung war die spektakuläre Fräsring-Präsentation des Schleifmanufaktur-Kunden Maija Frästechnik GmbH, bei der auch die Besucher einmal mit einem handelsüblichen Winkelschleifer und einem aufgespannten Fräsring selbst schwer zerspanbare Materialien problemlos bearbeiten konnten. Das Phänomen des kalten Spanflugs und der enorme Materialabtrag der hierbei erreicht werden kann, begeisterten die Anwendenden sehr.

Anzeige

Hommel Gesamtgeschäftsführer Gisbert Krause zieht sein Fazit zur Veranstaltung: „Die Neueröffnung unserer Hommel Schleifmanufaktur war ein voller Erfolg. Zahlreiche Bestands- und auch Neukunden besuchten uns am 11. September. Begeistert bin ich persönlich über die Tatsache, dass wir vor Ort Bedarfsfälle generieren konnten – und das gerade im Bereich Turn-Key Projekte.“ kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Mobile Produktion vor Ort

Drei Unternehmen haben gemeinsam eine mobile Produktionsanlage entwickelt, die additive und subtraktive Bearbeitung mit höchster Präzision an fast jedem Ort der Erde ermöglicht. Kernstück ist die additive Fertigung per Drahtauftragsschweißen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leiterplattenfertigung

Präzisere Tiefenbearbeitung

Bei der Fertigung von Leiterplatten benötigen Tiefenbearbeitungs-Prozesse eine intelligente und intuitiv bedienbare Steuerung. Zusätzlich zu seinen CNC-Steuerungen bringt Sieb & Meyer daher das Software-Paket SLM auf den Markt.

mehr...