Beschriftungswerkzeug

Bauteile in der Maschine kennzeichnen

Zum Kennzeichnen von Bauteilen – sei es mit Serien- und Chargennummern oder Produkt- und Markennamen – setzen Hersteller aus den unterschiedlichsten Branchen meist auf herkömmliche Verfahren wie das Nadelprägen. Dafür müssen die zu beschriftenden Werkstücke von der Bearbeitungsmaschine auf separate Maschinen umgerüstet werden.

Das nimmt Zeit und Ressourcen in Anspruch, die an anderer Stelle besser zum Einsatz kämen. Anders als etwa beim Nadelprägen lässt sich das Beschriftungsverfahren der Hommel und Keller Präzisionswerkzeuge GmbH nahtlos in den Fertigungsprozess integrieren. Ein Bauteil kann so begleitend zum Zerspanungsprozess in einer Maschine bearbeitet werden.

Das überzeugte auch einen namhaften Hersteller von Lkw und Nutzfahrzeugen: Denn das Unternehmen suchte nach einer Lösung, um ihre Zwischenradbolzen für Lkw-Getriebe komplett auf einer Horizontaldrehmaschine zu bearbeiten und sie nicht mehr aufwendig auf einem Nadelpräger beschriften zu müssen. Für das Einprägen der Seriennummern auf die Zwischenradbolzen aus 42CrMoV4 war das Zeus Beschriftungswerkzeug 431 aus der MRS1-Serie in Kombination mit der Schriftrolle 42 mit austauschbaren Segmenten die richtige Lösung. Die Schriftrolle eignet sich für die Bearbeitung des Vergütungsstahls. Mit ihrer Breite von 6 mm und einem Durchmesser von 45 mm erreicht sie eine Schrifthöhe von 5 mm. Das rückfedernde System des Werkzeugs bietet Flexibilität und ermöglicht die Prägung von Umfang und Fläche. Die Werkzeuge sind vielseitig einsetzbar und Abweichungen im Durchmesser der Zwischenradbolzen unproblematisch. Auch im Eilgang können so Werkstücke mit unterschiedlichen Durchmessern und Formen in kleinen, mittleren und großen Serien auf allen gängigen Bearbeitungszentren beschriftet werden. Durch den Tausch der Rückholfeder in der Segmentträgereinheit ist zudem eine einfache Änderung der Drehrichtung möglich.

Anzeige

So sind mit einem Werkzeug bzw. einer Schriftrolle beliebig viele verschiedene Beschriftungen möglich. Die T-Form der Segmente erlaubt dabei auch eine 180°-Drehung des Textes. So kann die Schrift auch in umgekehrter Leserichtung geprägt werden. rn

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kreuzschleiflösung

Bohrungen µ-genau bearbeiten

Auf der diesjährigen Grindtec präsentierte die Hommel Präzision als Exklusiv-Vertriebspartner vertikale und horizontale Kreuzschleifmaschinen des amerikanischen Herstellers Sunnen für die µ-genaue Bearbeitung von Bohrungen aller Art.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Soraluce auf der AMB

Fräs-, Dreh- und Schleifcenter

Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzahnen auf ein und derselben Maschine – in einer einzigen Aufspannung: Soraluces Multitaskingmaschinen sind die Antwort auf technisch komplexe Werkstücke mit engen Toleranzen, die verschiedene Bearbeitungsprozesse...

mehr...

Hahn+Kolb

Eigenmarke feiert Jubiläum

Die Hahn+Kolb-Eigenmarke Atorn steht seit 20 Jahren für Qualität, Innovation und Emotion und überzeugt damit die Kunden. Die Qualität steht dabei an oberster Stelle, alle Werkzeuge sind aus hochwertigen Materialien und wurden solide verarbeitet –...

mehr...

Präzisionswerkzeuge

Produkt-Highlights von LMT Tools

LMT Tools ist einer der führenden Experten für die Entwicklung und Produktion von Präzisionswerkzeugen. Mit weltweit mehr als 1.000 Mitarbeitenden bündelt LMT Tools die Kompetenzen in den Marken LMT Fette, LMT Kieninger, LMT Onsrud und LMT Belin.

mehr...