RTM-Pressen

Carbonteile pressen

Carbonfaser-verstärkte Kunststoffe (CFK oder kurz Carbon) kommen im automobilen Leichtbau schon seit einigen Jahren zum Einsatz. Weil der ultraleichte und extrem feste Werkstoff im Vergleich zu Stahl und Aluminium um ein Vielfaches teurer ist, hat er bisher jedoch kaum in die Großserie Einzug gehalten.

Schuler bietet Anlagen, mit denen sich Bauteile aus CFK auch für die Großserie wirtschaftlich fertigen lassen. Auf ihnen entstehen beispielsweise Carbon-Teile für das neue Elektroauto BMW i3. Schuler setzt bei Carbonteilen auf das RTM-Verfahren (Resin Transfer Molding), bei dem die zu Matten gewebten Carbonfasern in eine Form gelegt, mit Harz gefüllt und unter Wärme und dem Druck der Presse ausgehärtet werden.

Die RTM-Pressen sind in zwei Bauweisen erhältlich: Konventionelle Oberkolben-Maschinen arbeiten mit einem feststehenden Tisch beziehungsweise Schiebetisch und einem Stößel, dessen Presskraft über Zylinder im Pressen-Kopfstück übertragen wird. Die Parallelregelung erfolgt hierbei durch vier an den Tischecken angeordnete, servogeregelte Gegenhaltezylinder. Über diese wird auch die Aufbrechkraft zum Öffnen des Werkzeugs gegen Klebekräfte realisiert.

Bei der Unterkolben-Kurzhub-Bauweise wirkt der Stößel während des Verpressens nur als Widerlager. Der Stößel wird ausgehend vom oberen Umkehrpunkt mittels Fahrzylinder in seine Widerlagerposition gefahren und dort verriegelt. Den eigentlichen Arbeitshub führt die Tischplatte aus, angetrieben von mehreren kurzhubigen Zylindern. Die Parallelregelung erfolgt durch eine servogeregelte Ansteuerung dieser Zylinder. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Motek 2016

Presse mit neuartigem Torque-Antrieb

Elektrisch angetriebene Pressensysteme kommt in modernen Montagelinien eine immer größere Bedeutung zu. Mit der neuen Schmidt TorquePress 520, erstmals vorgestellt auf der diesjährigen Motek, trägt Schmidt Technology dieser Entwicklung Rechnung.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handarbeitsplatz

Presse auf den Tisch

Promess stellt einen kompakten Handarbeitsplatz samt Presse vor. Bei diesem UFM-C-Compact sind alle elektrischen Komponenten samt der Echtzeit-NC-Steuerung im Pressenständer, einem C-Gestell, integriert und ermöglichen ein platzsparendes Design.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pressensysteme

Kochgeschirr effizient produzieren

Nutzbare Flexibilität durch praxisnahe Auslegung und konsequente Modularität – Fissler setzt für die effiziente Produktion von Kochgeschirr auf standardisierte Pressen und pneumohydraulische Antriebstechnik von Tox Pressotechnik.

mehr...