Abwälzfräser

Schrägverzahnte Stirnräder zerspanen

Der für den Modulbereich 10 bis 18 konzipierte Coro Mill 177 von Sandvik Coromant bietet vierschneidige Hartmetall-Wendeschneidplatten zum Schruppen, Semi-Schlichten und Schlichten. Das Werkzeug eignet sich unter anderem für die Zerspanung von gerad- und schrägverzahnten Stirnrädern, wie sie in Getrieben von Windkraftanlagen und anderen schwerindustriellen Anwendungen eingesetzt werden. Bei Bearbeitungen mit hohen Produktivitätsanforderungen ist er eine gute Alternative zu HSS-Abwälzfräsern und Scheibenfräsern, vor allem, weil die robustere Konstruktion höhere Vorschubgeschwindigkeiten erlaubt. Seine Montage ist einfach. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Workshop bei Okuma

Verzahnungen inhouse fertigen

Veranstalter Okuma hieß bei seinem diesjährigen Sommer-Workshop mehr als 200 Besucher im europäischen Hauptquartier in Krefeld willkommen. Die Veranstaltung „Gear Up“ wurde in Kooperation mit dem schwedischen Werkzeughersteller Sandvik Coromant...

mehr...

Nachhaltigkeit

Mehr Daten – weniger Abfall

Bei der digitalen Transformation muss die Industrie Gas geben. Und erfreulicherweise geschieht das vielerorts auch bereits: Laut IBM haben seit Beginn der COVID-19-Pandemie 67 Prozent der Fertigungsunternehmen ihre digitalen Projekte beschleunigt –...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächentechnik

Innovative Beschichtung

Der elsässsische Werkzeughersteller Alsameca setzt für seine Produkte ein innovatives Beschichtungsverfahren ein, das für nanokristalline, extrem glatte und harte Oberflächen sorgt. Dahinter steckt auch das gemeinsame Engineering mit dem Partner...

mehr...

Soraluce auf der AMB

Fräs-, Dreh- und Schleifcenter

Fräsen, Drehen, Schleifen und Verzahnen auf ein und derselben Maschine – in einer einzigen Aufspannung: Soraluces Multitaskingmaschinen sind die Antwort auf technisch komplexe Werkstücke mit engen Toleranzen, die verschiedene Bearbeitungsprozesse...

mehr...