Wirtschaft + Unternehmen

SEW: Baustein Barcode

Über die reine Produktlieferung hinaus unterstützt SEW-Eurodrive Kunden bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse. Der neue Prozessbaustein DriveTag generiert für Kunden einen echten Mehrwert im Bereich Materialfluss und Inbetriebnahme. Diese funktionalen Labels helfen, Wareneingangsprozesse zu automatisieren und den internen Materialfluss zu optimieren.

SEW: Mehrwert mit Barcode.

Innerhalb des Gesamtportfolios DriveBenefits, das Mehrwerte für die Geschäftsprozesse der Kunden erzeugt, erleichtert der DriveTag mit allen marktüblichen Barcodes die Arbeit in den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft und Intralogistik.

Hierbei handelt es sich um Labels mit aufgedruckten Barcodes, die auf Antrieben und Packstücken von SEW angebracht werden können. Sie beinhalten Daten zur Identifikation der Antriebe, vereinfachen dem Kunden die richtige Zuordnung der Komponenten und sparen so wertvolle Zeit im Wareneingang, im Lager oder bei Montageprozessen. Es geht jedoch nicht nur um den Wareneingang, sondern darum, die im innerbetrieblichen Materialflussprozess mehrfach erforderliche Identifikation zu automatisieren. So lassen sich mit DriveTag alle Produktlieferungen und ihre interne Weiterverwendung effizient steuern. Der Prozessbaustein eignet sich nicht nur für umfangreiche Projekte und zur Optimierung der Supply Chain, sondern auch für jeden OEM-Kunden, der regelmäßig SEW-Antriebe bestellt. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige