SCOPE-Cover des Jahres 2017

Abstimmung zum schönsten SCOPE-Cover

SCOPE-Cover 2017

Zum Jahresende konnten die SCOPE-Leserinnen und -Leser in einem Online-Voting über das schönste Coverbild aus dem vergangenen Jahr abstimmen. Es endete in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen, doch zunächst schauen wir auf den dritten Platz: der Juli. Das Motiv wirkt für die SCOPE eher ungewöhnlich und ist doch in der modernen Fertigung unersetzlich – abgebildet ist eine Detailaufnahme eines Scheibenlasers von Trumpf. Die Scheibe als Lasermedium soll für eine brillante Strahlqualität sorgen. Zum Einsatz kommt sie in den TruDisk Lasern mit einem Leistungsspektrum von 1 kW bis 16 kW bei unterschiedlichen Prozessen wie Laserschweißen und -schneiden – aber auch Auftragschweißen, Härten und Generieren von 3D-Teilen.

Knapp den ersten Platz verpasst hat das zweitplatzierte Juni-Cover, das ein Hochregallager zeigt, in dem ein Regalbediengerät von SSI Schäfer im Einsatz ist.

Als beliebtestes Motiv konnten sich die fliegenden Späne auf dem Titelbild der August-SCOPE durchsetzen. Der hier abgebildete Fräser folgt der durch die SolidCAM-Software iMachining 3D optimierten Bearbeitungsstrategie.

Unter den Abstimmungen wurden auch Preise verlost – die Gewinnerinnen und Gewinner wurden benachrichtigt und können sich über je einen 16-teiligen Steckschlüssel-Satz 1/4" von Carolus freuen. Bis zur Cover-Abstimmung für 2018 dauert es jetzt zwar noch 10 Monate, aber bis dahin gibt es ab sofort neue Preise beim SCOPE-Rätsel zu gewinnen.

Anzeige

Alle Cover des jahres 2017 sehen Sie auch noch einmal in der Bilderstrecke dieser Meldung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Intelligente Lager-Erweiterungen

TTI ist mit rund 6.700 Mitarbeitern und 133 Niederlassungen weltweit einer der weltmarktführenden Distributoren für passive, diskrete und elektromechanische Bauelemente sowie Leistungs-, Sensor- und Steckverbinderkomponenten. Klinkhammer stattet in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Covid-19

Automatica 2020 erneut verschoben

Nach der ersten Verschiebung vom Juni in den Dezember 2020 erfolgt nun eine erneute Verschiebung der internationalen Präsenzmesse auf den 21. bis 24. Juni 2022. Mitte 2021 wird es eine kompakte Präsenzveranstaltung geben.

mehr...