Investition in neue Hydraulikschlauch-Produktionsanlage

pb,

Continental baut für 90 Millionen US-Dollar in Mexiko

Der deutsche Technologiekonzern Continental hat gemeinsam mit der Gouverneurin von Aguascalientes den Bau eines neuen Hydraulikschlauchwerks für industrielle Zwecke angekündigt. Die geplante Investition beläuft sich auf rund 90 Millionen Dollar und ist eine der größten Investitionen für den Continental Unternehmensbereich Contitech im Jahr 2024.

Bildsynthese des neuen Werks in Aguascalientes, Mexiko. © Continental

Das Werk im mexikanischen Bundesstaat Aguascalientes wird die regionalen Produktionskapazitäten erhöhen und in der ersten Phase 200 neue Arbeitsplätze schaffen. Philip Nelles, Member of Continental’s Executive Board for the Group Sector Contitech: „Die Stärkung unseres Industriegeschäfts in der Region Amerika ist für uns ein Schwerpunkt. Sie unterstreicht unseren strategischen Ansatz, Innovationsführer und Komplettanbieter für Hydraulikschläuche zu werden”.

Größter Contitech-Standort in Mexiko

Die neue Anlage wird die bestehenden Fertigungskapazitäten von Continental in der Region ergänzen und erweitern und in der ersten Phase mehr als 200 Arbeitsplätze schaffen. Mit einer Gesamtfläche von mehr als 85.000 Quadratmeter wird es der größte Standort von Contitech in Mexiko sein, Der Baubeginn der Anlage ist für die zweite Jahreshälfte 2024, die Inbetriebnahme für die zweite Jahreshälfte 2025 geplant.

Diese Investition ist eine Antwort auf die Nachfrage und das Wachstum des Hydraulikschlauchmarktes in der Region. Das neue Werk wird es Contitech ermöglichen, das Hydraulikgeschäft mit einem erweiterten Portfolio an Schläuchen für verschiedene Schlüsselindustrien wie Landwirtschaft, Bergbau, Bauwesen, Fertigung und Energie weiter auszubauen.

Anzeige

In der Region, für die Region

Andreas Gerstenberger, Head of Industrial Solutions Americas: „Der Hydraulikmarkt ist das größte Marktsegment für Schläuche und Armaturen in unserer Region. Wir sind seit über einem halben Jahrhundert im Geschäft mit Hydraulikschläuchen. Mit unserem neuen Werk in Mexiko werden wir unsere Kapazitäten in diesem Bereich verdoppeln sowie bestehende und neue Kunden in verschiedenen Branchen ansprechen, wobei wir unseren Ansatz ‘in der Region, für die Region’ verfolgen. Darüber hinaus ist unser neues Werk mit seiner hochmodernen Infrastruktur mit Solarmodulen, Technologien zur Wiederverwendung von Prozesswasser, Smartfactory-Werkzeugen sowie Maschinen mit hoher Automatisierung und optimaler Energienutzung perfekt auf weitere Expansionsaktivitäten in der Zukunft vorbereitet.“

Die neue Anlage wird das 22. Werk von Continental in Mexiko und das zweite Werk im Bundesstaat Aguascalientes sein. Continental produziert und entwickelt Automobilkomponenten, Gummiprodukte und Reifen und exportiert in verschiedene Länder, wo mehr als 23.000 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige