Digitalisierungskampagne

Rhenus Lub ausgezeichnet

Im Bild (v.l.n.r.): Dr. Martin Wansleben, CEO Association of the German Chamber of Commerce and Industry (DIHK); Thomas Genz, Leiter Marketing bei Rhenus Lub; Carsten Lexa, G20 YEA President for Germany. Foto: DIHK / Jens Schicke.

Schmierstoffhersteller Rhenus Lub gehört zu den Gewinnern der bundesweiten Kampagne „We do digital“ der Organisation der Industrie- und Handelskammern (IHK), bei der herausragende Erfolgsgeschichten rund um die Digitalisierung prämiert wurden. Das mittelständische Unternehmen überzeugte die Fachjury dabei mit seinem Projekt „Digitalisierung der Fettfabrik – Auf dem Weg zu Industrie 4.0“. Die Auszeichnung nahm Thomas Genz, Marketingleiter bei Rhenus Lub, am 15. Juni 2017 im Rahmen des international besetzten G20 Young Entrepreneurs‘ Alliance Summit 2017 im Haus der deutschen Wirtschaft in Berlin bei einer feierlichen Zeremonie entgegen.
Die IHK-Kampagne zeichnete die Projekte aus, die die digitale Veränderung für sich besonders positiv nutzen. Mit seiner digitalisierten Fettfabrik zählt auch Rhenus Lub dazu. Der Schmierstoffhersteller schafft es, den gesamten Produktionsprozess zu vernetzen und alle Fertigungsschritte jederzeit transparent nachzuvollziehen. Das eröffnet neue Möglichkeiten bei der Fettproduktion, da mit den gewonnenen Daten sowohl der Produktionsprozess als auch die unverwechselbaren Eigenschaften eines Hochleistungsfetts intelligent und mit höchster Sicherheit gesteuert werden können.
„Unsere Smart Factory ist eine digitale Erfolgsgeschichte. Wir schaffen es, die entscheidenden Produktionsparameter noch präziser einzuhalten und aufeinander abzustimmen. Dadurch gewinnen wir wichtige Erkenntnisse, mit denen wir Fertigungsparameter noch enger führen können und unsere Hochleistungsfette dadurch besser reproduzierbar sind. Das ist ein echter Mehrwert für unsere Kunden. Die Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit der Hochleistungsfette steigt – und damit auch die Sicherheit in der jeweiligen Anwendung“, so Genz. Im Bild (v.l.n.r.): Dr. Martin Wansleben, CEO Association of the German Chamber of Commerce and Industry (DIHK); Thomas Genz, Leiter Marketing bei Rhenus Lub; Carsten Lexa, G20 YEA President for Germany. (Foto: DIHK / Jens Schicke) kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CLA-Schmiersystem

Für ein langes Kettenleben

Iwis hat sein Portfolio um ein CLA-Schmiersystem (Chain Lubrication Application) erweitert. Dieses gibt mithilfe eines Spezial-Applikators permanent Schmierstoff an den Kettentrieb und andere Komponenten ab.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schmiersysteme

Wälzlager-Ausfälle verhindern

Über die Hälfte der vorzeitigen Ausfälle von Wälzlagern sind mit einer korrekten Schmierung vermeidbar. Mit Einsatz der Perma-Schmiersysteme wird das Lager kontinuierlich mit frischem Schmierstoff versorgt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Multifunktionsprodukt

Jetzt mit biegsamem Sprührohr

WD-40 Company bringt sein Multifunktionsprodukt in der 400-ml-Dose mit flexiblem Metallrohr für den professionellen Einsatz auf den Markt. Das WD-40 Flexible dient zum Schutz vor Feuchtigkeit und Korrosion, zum Schmieren sowie zum Entfernen von...

mehr...