Wirtschaft + Unternehmen

Delta Barth Systemhaus: Wachstum mit Bodenhaftung

Die Delta Barth Systemhaus GmbH, Komplettanbieter für Unternehmenssoftware sowie Hardware und Systemkomponenten, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Im neuen Jahr stehen Forschung und Entwicklung im Vordergrund.

Für das Unternehmen aus Limbach-Oberfrohna geht das erste Jahr mit neuer Geschäftsführung zu Ende. Am 01. Januar 2011 war Annett Barth in die Leitung des mittelständischen Betriebes berufen worden. Ihr Fazit: "2011 war ein sehr spannendes Jahr. Vor allem im Rückblick auf die Wirtschaftskrise, die mit der Branche Maschinenbau auch viele unserer Kunden betroffen hat. Deshalb hat es uns gefreut, dass sich gerade in unserer Region - trotz des Krisenjahres - eine gute Entwicklung bemerkbar macht."
Diese gute Entwicklung zeichnet sich auch bei Delta Barth ab. Die Firma konnte im vergangenen Jahr ihren Kundenstamm vergrößern und ihr Auftragsvolumen weiter ausbauen.

Aufgrund des gestiegenen Umsatzes im Vertrieb von Hardware- und Systemtechnik des Herstellers Dell, darf sich das Unternehmen nun zu den Dell Preferred Direct Partnern zählen. Mit der Erweiterung der Vertriebsstufe ging eine zusätzliche Qualifizierung des Hardware-Teams auf dem Gebiet der Storage-Lösungen einher; eine Maßnahme, die nicht zuletzt den Kunden zugute kommt. Darüber hinaus konnte man auch im Absatz von Individual-PCs aus eigener Produktion, bei deren Montage speziell auf die Wünsche der Kunden eingegangen wird, ein Plus von 10 Prozent verzeichnen.

Anzeige

Auf diese stabile Basis aufbauend, wird das Hauptaugenmerk im Bereich Hardware und Systemtechnik im neuen Jahr verstärkt auf Dienstleistungen wie Virtualisierung und der Installation von Netzwerken liegen. Die neue Version der eigenentwickelten Unternehmenssoftware Delecowird ab April dieses Jahres mit zahlreichen neuen Funktionalitäten verfügbar sein.

"Für das Jahr 2012 sind bereits mehrere neue und anspruchsvolle Kundenprojekte in Planung. Außerdem wollen wir uns verstärkt auf die Weiterentwicklung unserer Software-Lösungen konzentrieren", so Geschäftsführerin Annett Barth über die nächsten Ziele des Unternehmens. Zu diesem Zweck will man sich in diesem Jahr gleich an mehreren Forschungsprojekten beteiligen. Im Vordergrund stehen hierbei mobile Anwendungen wie Web-Applikationen, Datenmanagement in der Cloud sowie der intuitive Umgang mit Programm-Oberflächen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP-Software

Sondermaschinenbau ist berechenbar

Digitalisierung in der Fertigung. SME Sondermaschinenbau Engelsdorf fertigt Maschinen und Anlagen speziell nach Kundenwunsch. Die ERP-Software Deleco von Delta Barth begleitet jedes Projekt – von der Angebotserstellung, über die Generierung von...

mehr...

Webservices

Mobile Datenerfassung vereinfacht

Die neuen Deleco-Webservices von Delta Barth integrieren die mobile Datenerfassung. Webservices sind die technologische Weiterentwicklung von dateibasierten Schnittstellen und agieren als Austauschzentrale zwischen zwei Software-Systemen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige