Wirtschaft + Unternehmen

Crown: Toleranzen per Klick definieren

Der Gabelstapler-Hersteller Crown stellt auf der Logimat seine neuen Fahrzeuge und Lösungen vor. Erstmals wird in Stuttgart der Doppelstockstapler DT 3000 und die neueste Version des Flottenmanagementsystems Info-Link zu sehen sein. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Schubmaststaplerserie ESR 5000 mit neuen Leistungsstandards.

Crown: DT3000 im Einsatz an der Laderampe.

Ken Dufford, Vice President Europe bei Crown. "Unser Blick geht weit über den Gabelstapler hinaus. Ein gutes Beispiel dafür ist unser Flottenmanagementsystem Info-Link, das wir in Stuttgart in einer neuen Version präsentieren werden".

Es analysiert und überwacht alle dynamischen Kenngrößen einer Staplerflotte und führt diese in Echtzeit zusammen. So liefert Info-Link standortübergreifend einen schnellen Überblick zur Einhaltung der Sicherheitsrichtlinien, zu Zwischenfällen, Produktivität sowie Flottenauslastung, Energieverbrauch und Wartung. Laufen die Prozesse in einem der Bereiche nicht rund, informiert Info-Link umgehend über den Handlungsbedarf und die Ursachen.

Ein solches System macht jedoch nur Sinn, wenn es die individuellen Gegebenheiten sowie Sicherheits- und Zielvorgaben des Unternehmens berücksichtigt. Mit wenigen Klicks kann das Management diese einstellen und Toleranzen nach oben und unten definieren. Anhand farbig hinterlegter Statusanzeigen in Grün, Rot und Gelb erkennt der Nutzer potentielle Störfaktoren direkt und kann schnell Gegenmaßnahmen einleiten. Zahlreiche neue Funktionalitäten in den Bereichen Produktivität, Energieverbrauch und Wartung helfen, die Produktivität und die Kosten der Staplerflotte einfach zu messen und gezielt zu verbessern. Mit wenigen Klicks kann sich der Flottenmanager individuell editierbare Analysereports zu den Kenngrößen detailliert und übersichtlich zur Verfügung stellen lassen. Info-Link ist ein Bestandteil von Crown Insite, einem Produktivitäts-Optimierungssystem zur Erfassung und Analyse sämtlicher Daten über Fahrzeug, Flotte und Einsatzbereich.

Anzeige

Mit den Doppelstockstaplern der neuen DT 3000 Serie von Crown lassen sich LKW an der Laderampe schneller be- und entladen sowie Waren im Lager transportieren. Dafür sorgt nicht allein die Möglichkeit, im Doppelstock-Modus zwei Paletten gleichzeitig zu transportieren. Eine zentrale Rolle in puncto Geschwindigkeit und Sicherheit spielt auch die Systemsteuerung Access 1 2 3 in Zusammenhang mit dem Active Traction System. Sie überwacht und steuert alle Staplerkomponenten und -systeme: Je nach Ladungsgewicht, Gabelposition und Deichseleinschlag passt das System automatisch die Geschwindigkeit an, so dass stets mit der größtmöglichen Geschwindigkeit gefahren werden kann. Dies macht den Doppelstockstapler pro Arbeitsstunde um 25 Prozent effektiver. Die Stapler verfügen über eine Hubhöhe von bis zu 2,6 Meter. Ihre Tragfähigkeit liegt bei 2000 Kilogramm beziehungsweise 2 mal 1000 Kilogramm im Doppelstock-Modus.

Die ESR 5000 Serie von Crown wurde jetzt mit acht neuen Standard- beziehungsweise optionalen Leistungsmerkmalen ausgestattet. So sorgt das neue System für optimierte Kurvengeschwindigkeit (OCS), für ein bestmögliches Stabilitätsverhalten und eine gesteigerte Bedienerproduktivität, indem die Geschwindigkeit der jeweiligen Situation automatisch angepasst wird. Über die Systemsteuerung Access 1 2 3 lassen sich alle Leistungsprofile direkt am Fahrzeug einstellen. Bedienern der Leistungseinstellung P1 steht eine Spitzengeschwindigkeit von 14 Kilometer pro Stunde zur Verfügung. Doch nicht nur bei der Geschwindigkeit wurde das Produktivitätspotenzial der ESR 5000 Serie erhöht: Mit dem Super Duty Mast erreichen die Schubmaststapler bei einer Hubhöhe von 13 Meter eine Resttragfähigkeit von 800 Kilogramm. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flurförderzeuge

Crown feiert 75-jähriges Jubiläum

Die Brüder Carl H. und Allen A. Dicke gründeten 1945 die Crown Equipment Corporation in New Bremen im US-Bundesstaat Ohio. 75 Jahre später ist Crown ein international agierender Hersteller von Flurförderzeugen und Anbieter von Technologien für den...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige