BSH Hausgeräte jetzt ohne Siemens als Anteilseigner

Bosch steht jetzt alleine in der Küche

Die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH ist umbenannt worden in BSH Hausgeräte GmbH. Dies erfolgte im Zuge der Übernahme der Anteile von Siemens am ehemaligen Gemeinschaftsunternehmen durch Robert Bosch. Robert Bosch ist seit diesem Januar alleiniger Gesellschafter der BSH. Die BSH wird künftig innerhalb der Bosch-Gruppe weitestgehend eigenständig agieren.

BSH hat Siemens als Anteilseigner verloren. Bosch ist jetzt alleiniger Gesellschafter. (Foto: Bosch)

Dr. Karsten Ottenberg leitet auch künftig als Vorsitzender der Geschäftsführung die BSH. Die BSH ist einer der führenden Hausgerätehersteller weltweit. Der Konzern mit Hauptsitz in München wurde 1967 als Gemeinschaftsunternehmen von Robert Bosch Stuttgart und Siemens München gegründet. Zum Markenportfolio gehören neben den Hauptmarken Bosch und Siemens auch Spezialmarken wie Neff und Gaggenau sowie verschiedene Regionalmarken. Das Produktportfolio umfasst das gesamte Spektrum moderner Hausgeräte – Herde, Backöfen, Dunstabzugshauben, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefrierschränke, Staubsauger, Kaffeevollautomaten, Wasserkocher, Bügeleisen und Haartrockner. Die BSH produziert in 42 Fabriken, ist mit mehr als 80 Gesellschaften in 47 Ländern vertreten, beschäftigt 50.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2013 einen Umsatz von rund 10,5 Milliarden Euro. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstückträger-Transport bei der...

Keine Kompromisse

Mit Werkstückträger-Transportsystemen von Stein Automation organisiert der Ventilatoren-Hersteller ebm-papst die jeweils benötigten Montagekapazitäten – vom Markteintritt über die Stückzahlsteigerung bis zur flexiblen Serienproduktion von Baugruppen...

mehr...

Staplermanagement

Drei Stufen zur Transparenz

BSH in Nauen als Umschlagschwerpunkt für HausgeräteElektro-Stapler und die zugehörige Software vereinen sich, wenn Abgasfreiheit, Lärmreduktion und Kosteneffizienz gefragt sind. Seit Kurzem sind bei der Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) in Nauen drei...

mehr...

Handhabungstechnik

Ganz saubere Sache

Die Miniaturisierung von Bauteilen schreitet in allen Industriezweigen weiter voran, Mikroproduktionsverfahren werden mit wachsender Häufigkeit eingesetzt: Mit den Ansprüchen an die Qualität von Produkten steigen auch die Anforderungen an die...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Clinchen von Weißer Ware

Saubere Verbindung

Clinchen bewährt sich bei der Montage von Haushaltsgeräten durch seine Effizienz und Zuverlässigkeit. Auf einer neuen Clinch-Anlage verbindet ein Schweizer Hersteller die Führungsbleche für Geschirr- und Besteckschubladen mit der Seitenwand des...

mehr...
Anzeige

Vakuumsauger

Bleche sicher saugen

Fipa steigt mit neuen Produkten in das Blechhandling ein und erweitert das Sortiment an Vakuumsaugern und Zubehör. In der Blech- und Metallverarbeitung werden hohe Anforderungen an Vakuumsauger gestellt.

mehr...

Fördertechnik

Service erleichtert

Für den Reparaturservice an Küchengeräten beim Kunden hat Bott eine Hilfestellung entwickelt. Der Serviceboy wird vor der Schrankzeile positioniert, die Rollen durch Feststeller fixiert. Mit einem Akku-Schrauber wird die Höhe des Helfers in Kürze...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Intec/Z connect 2021

Produktion von morgen

Unter anderem bestimmen die smarte Produktion und adaptive Fertigung die Produktion von morgen. Das Online-Forum „Trends in der Fertigungstechnik und der Zulieferindustrie“ der Intec/Z connect 2021 nimmt das Thema genauer unter die Lupe.

mehr...