Werkstoffe

Schneller zugreifen

Gerade die Bestückung oder Komplettierung von elektronischen Geräten, seien es nun Handys, Digitalkameras oder Laufwerke für Computer ist eine klassische Pick-and-Place-Aufgabe. Immer und immer wieder das gleiche Bauteil von der Zuführung abnehmen und auf dem Werkstück platzieren, so schnell wie möglich und dank immer kleiner werdender Geräte zunehmend auch auf so engem Raum wie möglich. Festo, schon seit längerem um die Miniaturisierung im Handling bemüht, hat sich jetzt der Sache angenommen.

Herausgekommen ist eine Lösung mit für die Esslinger ungewöhnlich viel, aber cleverer Mechanik – was wiederum nicht ungewöhnlich ist: Der High-Speed Pick & Place mit bis zu 100 Takten pro Minute. Hinter dessen schmuckem Abdeckblech verbirgt sich eine pneumatisch angetriebene Kurvensteuerung. An sich kein Hexenwerk, ist diese Kurvensteuerung jedoch so ausgelegt, dass sie sich leicht und ohne mechanische Bearbeitung auf Ihren Anwendungsfall anpassen lässt. Durch einfaches Lösen weniger Schrauben und Verschieben der Kulisse lässt sich der horizontale Hub recht und links unabhängig voneinander zwischen 52 und 170 Millimeter verstellen. Über einen Gewindestift variieren Sie den vertikalen Hub zwischen 20 und 70 Millimeter – ebenfalls unabhängig voneinander, was die Überbrückung eines Höhenunterschieds zwischen Transfersystem und beispielsweise einem Rundschalttisch besonders leicht macht. Mit einem zusätzlichen Betätigungszylinder lassen sich sogar vertikal Zwischen- oder Wartepositionen anfahren. Das alles passiert auf engstem Raum. Kompakt, schnell, einfach – so wie Sie es brauchen.

Anzeige

Kein Wunder, dass das High-Speed Pick & Place sich inzwischen schon viele Freunde gemacht hat. Sei es beim Zuführen von bis zu 100 Gramm schweren Teilen für CD- und DVD-Laufwerke, beim Bestücken und Aussortieren von Steckverbindern auf einer Prüfmaschine mit Bildverarbeitung oder ausgerüstet mit einer Vakuumdüse beim Handling elektronischer Bauteile, wo das Gerät seine Wiederholgenauigkeit von 0,01 Millimeter voll ausspielen kann. Und selbst dort, wo es nicht so sehr auf Taktzahl und Genauigkeit ankommt, kann der Einsatz des Handlingmoduls dank seiner geringen Abmessungen und der kompletten, einbaufertigen Konstruktion technisch wie wirtschaftlich sinnvoll sein. Ein kurzes Pick and Place mit Kugelschreiber und Kennzifferkarte bringt Ihnen weitere Informationen. Matthias Meier

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hannover Messe

Festo gibt starke Zahlen bekannt

Die Festo Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2021 den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erreicht. Nach einem zweistelligen Umsatzwachstum von rund 18 % auf 3,36 Milliarden Euro (Vorjahr 2,84 Milliarden Euro) startete das Unternehmen mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige