Werkstoffe

Einen Mini im Bereich

der Öl- und Emulsionsnebelfilter haben die Ingenieure von Plymovent entwickelt. Das sehr kompakte System des Herstellers aus Bad Honnef dürfte zu den kleinsten Filtergeräten dieser Art gehören, die es derzeit auf dem Markt gibt. Es ist ausgelegt für die Filtrierung von feuchtem Rauch und Nebel aus Arbeitsumgebungen, in denen Schneidöle und Emulsionen als Kühlmittel verwendet werden.

Der Mini lässt sich direkt auf der Bearbeitungsmaschine installieren oder an die Wand montieren. Seine dreistufige Filtrierung erreicht laut Anbieter eine Abscheideleitung von 99,97 Prozent. Die erste Stufe besteht aus einer Aquaspin-Vorfiltration, die bereits 80 Prozent des Öls aus dem Nebel ,,fischt". Die zweite Stufe ist eine Koaleszenz-Filterhülle; die dritte eine auswaschbare Polyester-Filterpatrone. Selbst feinste Partikel bis zu einer Größe von 0,005 Mikrometern fängt das System ab. Ein beachtlicher Wert!

Die platzsparende Lösung ist für den Dauereinsatz ausgelegt und das abgeschiedene Öl lässt sich direkt in die Maschine zurückführen.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige