Schweißnahtprüfsysteme

Qualitätsprüfung von Schweißnähten

Vitronic stellt in Düsseldorf auf der Schweissen & Schneiden das optische Schweißnahtprüfsystem Viro WSI aus. Das auf Lasertriangulation basierende Prüfsystem lässt sich flexibel in bestehende Produktionslinien integrieren und detektiert selbst kleinste Abweichungen an Löt- und Schweißnähten. Geprüft werden unter anderem Achsbauteile, Karossen, Räder, Sitze, Abgasanlagen und Batteriemodule. Die Prüflösung arbeitet präzise, konstant und reproduzierbar, unabhängig von Umgebungseinflüssen. Imageschädigende Qualitätsbeanstandungen und kostspielige Rückrufe sollen so von vorneherein vermieden werden.

Vitronic stellt in Düsseldorf auf der Schweissen & Schneiden das optische Schweißnahtprüfsystem Viro WSI aus.

Die direkte Prüfung in der Linie ermöglicht neben der Fehlererkennung schnelle Anpassungen im vorgelagerten Schweißprozess und reduziert somit die Fehlerentstehung. Optionale Visualisierungsstationen für manuelle Nacharbeitsplätze stellen für den Werker die Prüfergebnisse der einzelnen Nähte direkt am Bauteil dar. Zudem kann der Werker ausgeführte Nacharbeiten in das System eingeben und zusammen mit den Prüfergebnissen dokumentieren.

Für eine durchgängige Automatisierung, die nicht durch notwendige manuelle Bearbeitung unterbrochen wird, kann optional einen neu entwickelten Klassifikator genutzt werden. Dieser teilt detektierte Unregelmäßigkeiten bezüglich der Möglichkeiten zur automatischen Nachschweißung ein. Die Daten zur richtigen Nacharbeitsparametrierung werden dann an den Schweißroboter weitergegeben. So erfolgt eine automatische Nacharbeit direkt in der Prüf- und Nacharbeitszelle. sw

Anzeige

Schweissen & Schneiden, Halle 13 Stand D15

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Optische Schweißnahtprüfung

Ganz genau hinsehen

Zur Qualitätssicherung setzt der Hersteller von Edelstahl-Tanks ein intelligentes Kamerasystem zur optischen Schweißnahtprüfung ein, das die Kontrolle effizient gestaltet und die Prüfung mit Röntgentechnik überflüssig macht.

mehr...

Schweißtechnik

Prüfen nach Plan effizient vorbereiten

Das von Vogt-Ultrasonics entwickelte PHAsis.one-Handprüfgerät wurde zur präzisen Prüfung widerstandsgeschweißter Punkte entwickelt. Es eignet sich für die Prüfung verschweißter Stahl- oder Aluminiumbleche mit Einzelblechstärken von 0,7 mm bis 5 mm.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Auto-ID-Systeme

Transparenter Strom

Die Branche ist geprägt vom wachsenden Onlinehandel. Bestellungen lassen sich einfach, jederzeit, an jedem Ort tätigen. Same-Day-Delivery, Sendungsverfolgung in Echtzeit und Zustellung nach Wunsch sind Realität.

mehr...
Anzeige

Umformtechnik

Schwenkbiegen vollautomatisch

Der bekannte österreichische Fensterhersteller G.S. Georg Stemeseder bietet jetzt auch Sonnenschutzprodukte an. Die Schröder Group ermöglichte dabei für die neue Fertigung einen bisher unerreichten Automatisierungsgrad.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pressen

Anlagentechnik für Brennstoffzellen

Schuler liefert gemeinsam mit Partnern die Pressen, die Werkzeuge und die vollständige Automatisierung zur Fertigung von Bipolarplatten, wie sie in Brennstoffzellen für Elektrofahrzeuge benötigt werden.

mehr...

Normen

Pressen nach neuer Norm

Werden Pressen neu konstruiert, modernisiert oder überholt, geschieht das immer nach Norm. Ab sofort gilt die DIN EN ISO 16092. Für den Pressenhersteller Tox Pressotechnik bedeutet das, neue Verfahren zu etablieren, um der Norm gerecht zu werden.

mehr...