Automatisierungsmesse

Andrea Gillhuber,

SPS 2021 als Realveranstaltung geplant

Im November vergangenen Jahres fand die SPS als virtueller Branchentreff statt. Trotz einer erfolgreichen digitalen Premiere sollen die Besucher in diesem Jahr wieder nach Nürnberg kommen.

Die SPS Connect in Zahlen © Mesago

Die virtuelle SPS Connect lockte im vergangenem November insgesamt 9.121 Besucher auf die Plattform. Bis zum 31.12.2020 haben sie auf der Plattform SPS Connect mit 239 Ausstellern gechattet, 4.296 Business Meetings abgehalten und sich über die neuesten Produkte der Automatisierungsbranche informiert. 2021 soll der Austausch der Automatisierungsbranche aber wieder im persönlichen Rahmen in Nürnberg stattfinden können, und zwar vom 23. bis 25. November 2021.

Die SPS Connect in Zahlen

Insgesamt kamen laut dem Veranstalter, der Mesago Messe Frankfurt, bei der virtuellen KI-gestützten Matchmaking-Plattform insgesamt 22.216 Verbindungen zustande, 837.486 Empfehlungen wurden ausgesprochen.

Erweitert wurde das Angebot im November 2020 durch ein Vortragsprogramm, das die aktuellen Themen der Branche aufgriff und zu Diskussionsrunden einlud. Dr. Josef Waltl, Principal Group Program Manager - Industrial IoT/Manufacturing, Microsoft Deutschland GmbH, bestätigt: »Die Fachvorträge und das SPS Connect Portal waren das Highlight der SPS Connect. Software und die Anwendung von innovativen Technologien in der Industrie, wie z.B. Künstliche Intelligenz haben den Nerv vieler Teilnehmer und auch Aussteller getroffen. Dies könnte auch ein interessanter digitaler Begleiter für die ‚normale‘ Messe sein, die für uns immer ein Highlight in unserem Geschäftsjahr ist.«

Anzeige

Positiver Blick auf die SPS 2021

Die Teilnehmerzahlen der SPS Connect habe laut Mesago gezeigt, dass ein Austausch innerhalb der Branche, auch wenn dieser nur digital stattfinden kann, sehr wichtig ist. Für 2021 plant der Veranstalter Mesago allerdings wieder eine physische Messe: »Die Rückmeldungen zur SPS 2021 im November sind sehr positiv. Zurzeit stehen wir trotz der anhaltenden Pandemie zum gleichen Zeitpunkt über der Flächen- und Ausstellerzahl vom Vorjahr. Das bestätigt die große Bedeutung der Fachmesse für die Automatisierungsindustrie und dass selbst ein Jahr wie 2020 dies nicht maßgeblich ändert«, berichtet Sylke Schulz-Metzner, Vice President SPS bei Mesago. Auch in diesem Jahr soll vor Ort ein vielseitiges Maßnahmenpaket zum Gesundheitsschutz aller Teilnehmer gelten, so, wie es auch schon für eine physische Messe 2020 geplant wurde. »Wir fahren auf Sicht«, so Schulz-Metzner. »In regelmäßigen Abständen werden wir die Situation sowie den fortschreitenden Impferfolg im Laufe des Jahres bewerten und gegebenenfalls Anpassungen daraus ableiten.«

Dennoch: Zusätzlich wird zur SPS 2021 ein ergänzendes digitales Angebot geplant.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige